BEM - Betriebliches Eingliederungsmanagement

Sigrid Britschgi BEM - Betriebliches Eingliederungsmanagement

Rechtliche Grundlagen

Reihe: aktiv in der Interessenvertretung
Unser Tipp:

Sofort verständlich und für jedermann gut lesbar. Ideal für den Einstieg oder für den Überblick zum Thema


2017, 176 Seiten, kartoniert, 4. Aufl.
ISBN: 978-3-7663-6609-2
Verlag: Bund-Verlag

Lieferbar
Ladenpreis: € 19,90*
*inkl. MwSt., versandkostenfrei





BEM – so wird’s richtig gemacht


Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, für Beschäftigte ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen, wenn diese innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen arbeitsunfähig sind. Bei der krankheitsbedingten Kündigung muss das vorherige Durchführen eines Eingliederungsmanagements im Rahmen der Verhältnismäßigkeit sogar grundsätzlich berücksichtigt werden. Das BEM setzt auf alle Maßnahmen, die geeignet sind, die Arbeitsunfähigkeit zu beenden und den Beschäftigten mit gesundheitlichen Problemen oder einer Behinderung möglichst dauerhaft auf einem geeigneten Arbeitsplatz einzusetzen.

Der Ratgeber vermittelt das gesamte Basiswissen und die rechtlichen Grundlagen zum BEM. Ein Schwerpunkt liegt auf der Kündigung aus krankheitsbedingten Gründen. Zahlreiche Musterschreiben, Checklisten und eine Betriebsvereinbarung erleichtern die tägliche Arbeit.

Die 4. Auflage berücksichtigt die umfassende neue Rechtsprechung:
  • Beschluss des BAG zur Mitbestimmung beim BEM
  • Kein Anspruch auf Rechtsbeistand bei BEM-Gesprächen
  • Pflicht zum BEM vor Kündigung bei häufigen Kurzerkrankungen und Langzeiterkrankungen
  • BEM vor Kündigung trotz Erhalt einer Erwerbsminderungsrente


Aus dem Inhalt:
  • Verfahren des Betrieblichen Eingliederungsmanagements
  • Rechte und Pflichten des Arbeitgebers, der Beschäftigten, des Betriebsrats und der Schwerbehindertenvertretung
  • Regelungsformen und Gestaltungsbereich
  • Auswirkungen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements auf krankheitsbedingte Kündigungen
  • Stufenweise Wiedereingliederung


Autorin:
Sigrid Britschgi, Fachanwältin für Arbeits- und Familienrecht in Düsseldorf und Referentin in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit


Dokumente:


Titelcover groß

Warenkorb

Sie haben keine Produkte im Warenkorb