Übernahme durch Finanzinvestoren

Rudi Rupp Übernahme durch Finanzinvestoren

Handlungshilfe für Betriebsräte und Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat

Reihe: AiB-Stichwort
Unser Tipp:

Sofort verständlich und für jedermann gut lesbar. Ideal für den Einstieg oder für den Überblick zum Thema


2011, 108 Seiten, kartoniert, 1. Aufl.
ISBN: 978-3-7663-3960-7
Verlag: Bund-Verlag

Lieferbar
Ladenpreis: € 12,90*
*inkl. MwSt., versandkostenfrei





Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen sehen Unternehmensübernahmen in der Regel mit einer gewissen Skepsis. Handelt es sich bei den Übernehmern um Private Equity Gesellschaften oder Hedgefonds, so wird aus dieser Skepsis - häufig zu Recht - ernste Besorgnis um die Sicherheit der Arbeitsplätze und den Erhalt der Arbeitsbedingungen.

In dieser Broschüre werden mit den Private Equity Gesellschaften und Hedgefonds die wichtigsten Finanzinvestoren und deren Geschäftsmodelle dargestellt. Dabei zeigt der Autor auf, wie es den Finanzinvestoren gelingt, dass die übernommenen Unternehmen letztlich selbst den Kaufpreis bezahlen und welche Probleme daraus resultieren können.

Außerdem wird dargestellt, wie Betriebsrat und auch Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat von Übernahmeabsichten erfahren, wobei zwischen börsennotierten und nicht börsennotierten Unternehmen unterschieden wird.

Es werden die verschiedenen Phasen eines Unternehmenskaufs erläutert und Handlungsmöglichten des Betriebsrats aufgezeigt. Auch wenn bei Unternehmenskäufen keine Mitbestimmungsrechte bestehen, kann gezeigt werden, dass es im Interesse der betroffenen Beschäftigten sinnvoll ist, wenn sich der Betriebsrat möglichst frühzeitig einmischt.


Warenkorb

Sie haben keine Produkte im Warenkorb