Suchbegriff

erweiterte Suche

AiB:Assist für den Betriebsrat


Der Betriebsrat findet in AiB:Assist alle wichtigen Informationen für seine Betriebsratsarbeit. Denn AiB:Assist ist das speziell für Betriebsräte entwickelte Online-Portal.

Alle Fragen rund um das Betriebsverfassungsgesetz wie Mitbestimmung, Freistellung, Betriebsratswahl, Sozialplan und Betriebsübergang werden genauso behandelt wie Fragen der Organisation des Betriebsrats oder Themen zum Kündigungsschutz, zum Arbeitsschutz und zum Gesundheitsschutz.

Der Betriebsrat findet auf jede Frage die passende Antwort, zudem Muster und Arbeitshilfen sowie die wichtigsten Urteile für seine Arbeit als Betriebsrat.

Aktuelle Meldungen

RSS

Auch Arbeitslose dürfen Urlaub machen

[11.07.2011]Muss ein bereits gebuchter und bezahlter Urlaub abgesagt werden, wenn die Arbeitsstelle gekündigt wurde und die Kündigungsfrist abgelaufen ist? Nein, denn auch Bezieher von Arbeitslosengeld I können zu Umzugs- oder Erholungszwecken bis zu drei Wochen im Jahr verreisen, ohne dass der ALG-Anspruch deswegen gekürzt wird.

Muss ein bereits gebuchter und bezahlter Urlaub abgesagt werden, wenn die Arbeitsstelle gekündigt wurde und die Kündigungsfrist abgelaufen ist? Nein, denn auch Bezieher von Arbeitslosengeld I können bis zu drei Wochen im Jahr verreisen, ohne dass der ALG-Anspruch deswegen gekürzt wird.


Darauf weist die Bundesagentur für Arbeit ausdrücklich hin: Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG I) haben zwar keinen »echten« Urlaubsanspruch. Dennoch können sie zu Umzugs- oder Erholungszwecken bis zu drei Wochen im Jahr verreisen, ohne dass der Anspruch auf Arbeitslosengeld deswegen gekürzt wird. Das gilt übrigens auch für Umzüge. Wichtig ist, dass der "Antrag auf Ortsabwesenheit" vor Antritt der Reise beim zuständigen BA-Kundenbetreuer beziehungsweise Fallmanager gestellt werden muss. Mehr dazu lesen Sie in Broschüre der Bundesagentur für Arbeit: 



und auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsangentur.de.