Suchbegriff

erweiterte Suche

AiB:Assist für den Betriebsrat


Der Betriebsrat findet in AiB:Assist alle wichtigen Informationen für seine Betriebsratsarbeit. Denn AiB:Assist ist das speziell für Betriebsräte entwickelte Online-Portal.

Alle Fragen rund um das Betriebsverfassungsgesetz wie Mitbestimmung, Freistellung, Betriebsratswahl, Sozialplan und Betriebsübergang werden genauso behandelt wie Fragen der Organisation des Betriebsrats oder Themen zum Kündigungsschutz, zum Arbeitsschutz und zum Gesundheitsschutz.

Der Betriebsrat findet auf jede Frage die passende Antwort, zudem Muster und Arbeitshilfen sowie die wichtigsten Urteile für seine Arbeit als Betriebsrat.

Aktuelle Meldungen

RSS

Altersteilzeit Flexibler Ruhestand für Gewerkschaftsmitarbeiter

[12.09.2014]Die IG Metall geht auch als Arbeitgeberin mit gutem Beispiel voran, um ihren Beschäftigten einen flexiblen Ausstieg in den Ruhestand zu ermöglichen. Seit Juli gilt für die rund 2.500 Menschen, die in Zentrale, Bildungszentren und Verwaltungsstellen der IG Metall arbeiten, eine neue Altersteilzeitregelung. Die AiB-Online-Redaktion hat sich nach den Details erkundigt.

Die Altersteilzeitregelung wurde zwischen dem Vorstand und dem Gesamtbetrjebsrat der IG Metall vereinbart. Die neue Regelung solle IG-Metall-Beschäftigten der Jahrgänge 1958 und älter einen gleitenden oder auch früheren Übergang in den Ruhestand ermöglichen, sagte der Erste IG-Metall-Vorsitzende Detlef Wetzel der »metallzeitung«, der Mitgliederzeitschrift der IG Metall.

Die AiB-Online-Redaktion hat sich nach den Details der Regelung erkundigt. Immerhin waren laut dem »Personal- und Sozialbericht der IG Metall«, den die Gewerkschaft jährlich veröffentlicht, im Jahr 2012 fast 40 Prozent der Beschäftigten in der Altersgruppe zwischen 50 und 60 Jahren. Sie könnten also in den nächsten Jahren von den Optionen für einen frühen Ruhestand Gebrauch machen wollen. Unsere Fragen wurden von der IG Metall beantwortet:

Welche Arten von Altersteilzeit bietet die IG Metall den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an?

Die aktuelle Altersteilzeitregelung der IG Metall sieht eine Laufzeit zwischen drei und fünf Jahren vor. Beschäftigte haben die Wahlmöglichkeit zwischen einem Blockmodell und einem Teilzeitmodell.

Und wer kann in den nächsten zwei bis drei Jahren davon Gebrauch machen?

Insgesamt könnte die Altersteilzeit in den kommenden Jahren von mehreren hundert Beschäftigten in Anspruch genommen werden. Anspruchsberechtigt sind Beschäftigte, die seit mindestens zehn Jahren bei der IG Metall arbeiten und das 59-igste Lebensjahr vollendet haben.

Gibt es schon einen Trend, wie viele davon Gebrauch machen werden?

Mit der aktuellen Altersteilzeitregelung wird älteren Beschäftigten ein flexibler Altersausstieg in den Ruhestand ermöglicht. Ein Trend ist derzeit noch nicht zu erkennen. Allerdings lässt sich aus der Vergangenheit die Prognose ableiten, dass die Regelung weitreichend in Anspruch genommen werden wird.

Viele Arbeitgeber klagen über einen bereits gegenwärtigen oder drohenden Fachkräftemangel wegen sinkender Geburtenzahlen. Wie geht die Gewerkschaft selbst mit der »demografischen Herausforderung« um?

Durch eine koordinierte Nachfolgeplanung und Personalentwicklung soll der wegen der hohen Zahl an potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten verursachte Generationswandel systematisch begleitet und aktiv gestaltet werden. Daher ist der Abschluss eines Altersteilzeitvertrages untrennbar an eine gemeinsam mit dem Vorstand abgestimmte Personal- und Geschäftsplanung gebunden. Diese beinhaltet die konkrete Ausgestaltung der Altersteilzeit sowie die damit verbundene Nachfolgeplanung.

Genauer gefragt: Besteht das Risiko, dass plötzlich erfahrene Kolleginnen und Kollegen fehlen?

Um Übergänge fließend zu gestalten, den Wissenstransfer zu organisieren und neue Beschäftigte erfolgreich zu integrieren werden zentral koordinierte Personalentwicklungskonzepte für die jeweiligen Zielgruppen (Führungskräfte, politische Sekretärinnen und Sekretäre, Verwaltungskräfte) erarbeitet.

Wir danken der IG Metall für diese Auskünfte!

© bund-verlag.de (ck)

Buchtipp der AiB-Redaktion:

Natalie Brall, Ragnar Hoenig, Judith Kerschbaumer
Rente ab 63
Geltendes Recht und Tipps für die Praxis

Reihe: Recht Aktuell
Bund-Verlag 2014, 123 Seiten, kartoniert, 1. Aufl.
ISBN: 978-3-7663-6394-7
Ladenpreis 19,90 EUR

Titelinformation und Leseprobe
http://www.bund-verlag.de/shop/arbeits-und-sozialrecht/rente-ab-63.html