77 Bewerbungen für den DBRP 2017

Jury, Festrednerin, Laudatoren und Veranstalter bei der Preisverleihung 2016 in Bonn
Jury, Festrednerin, Laudatoren und Veranstalter bei der Preisverleihung 2016 in Bonn

Wir freuen uns über viele interessante und engagierte Projekte!

Alle Bewerber 2017

Preiswürdig sind Initiativen und Projekte aus den Jahren 2015 bis 2017, beispielweise zur Standort- oder Beschäftigungssicherung, zum Einsatz für gerechte Arbeitsbedingungen und zur Professionalisierung der Betriebsratsarbeit. Die unverzichtbare aber häufig zu wenig gewürdigte Arbeit der betrieblichen Interessenvertreter wird damit in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Die Jury bewertet dazu vorrangig Projekte von Betriebsräten, bei denen konkrete Veränderungen initiiert, Betriebsvereinbarungen abgeschlossen oder nachweisbare Verbesserungen für die Belegschaft erzielt wurden.

Die Bekanntgabe der Nominierten und eine Kurzpräsenation der nominierten Projekte erfolgt Ende Mai/ Anfang Juni auf www.dbrp.de. Die ausführliche Präsentation der nominerten Projekte erfolgt dann in der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" 7/8.

Teilnehmen können einzelne Betriebsratsmitglieder, komplette Gremien, Gesamt- und Konzernbetriebsräte, Interessenvertreter auf europäischer Ebene aber auch Mitarbeitervertretungen und betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen. Zudem haben Jugend- und Auszubildenden- und Schwerbehindertenvertretungen die Möglichkeit, sich über ihren jeweiligen Betriebsrat zu bewerben.

Die Bekanntgabe der Gewinner und die feierliche Preisverleihung erfolgen am 14. Dezember 2017 im Rahmen des „Deutschen BetriebsräteTags“ im Bonner Plenarsaal.