Überreichung der Nominierten-Urkunde durch Jurymitglied Günter Schölzel
Überreichung der Nominierten-Urkunde durch Jurymitglied Günter Schölzel

Betriebsrat der BMW AG Standort Landshut

LA KompetenZ (Landshuter Kompetenz entwickelt nachhaltige Zukunft)

Schwerpunkt: Arbeitsplatzsicherung, Personalentwicklung, Qualifizierung


Stichworte zum Projekt:

  • Strategiekreis aus Management und Betriebsrat entwickelt nachhaltige Konzepte für Standort
  • Betriebsvereinbarung schafft Grundlage für deutlichen Beschäftigungszuwachs

  • Unternehmen/Betrieb: BMW AG Standort Landshut, Landshut
  • Branche: Automobilindustrie
  • Zahl der Mitarbeiter: 3.500
  • Gewerkschaften: IG Metall

Motiv
Arbeitsplatzsicherung, Personalentwicklung und Qualifizierung standen im Mittelpunkt des Projektes „Landshuter Kompetenz entwickelt nachhaltige Zukunft“. Ausgangspunkt war eine veränderte Unternehmensstrategie bei BMW, in deren Zusammenhang sich der Komponentenstandort Landshut auf die Themen Leichtbau und Elektromobilität konzentrieren sollte. Dazu sollten bestehende Technologien bzw. Produkte auf den Prüfstand gestellt und sogenannten „reife Technologien“ an externe Zulieferer vergeben werden.

Vorgehen
Um zu einem geordneten Prozess zu kommen, entstand die Überlegung zur Vereinbarung „LA KompetenZ" (Landshuter Kompetenz entwickelt nachhaltige Zukunft). Das besondere dabei ist, dass Management und Betriebsrat auf "Augenhöhe" in einem Strategiekreis den Veränderungsprozess steuern. Dabei ging es um die Umsetzung vier Kernthemen: Personalprozesse zur Planung und Beschaffung, Personalentwicklung und Qualifikation zur Befähigung für zukünftige Beschäftigungsfelder, Strukturwandel des Standortes durch eine Langfristige Werksentwicklung und Definition von Innovationen für neue Beschäftigungsfelder.

Ergebnisse
Durch eine Betriebsvereinbarung wurde erreicht, dass Mitarbeiter/innen für neue Technologien qualifiziert und zudem vermeintlich "nicht wettbewerbsdifferenzierende Technologien", die aus Unternehmenssicht zum Abbau bestimmt waren, erhalten werden konnten. Ergebnis ist, dass – trotz zunächst anders lautender Strategie des Unternehmens – ein deutlicher Beschäftigungszuwachs am Standort zu verzeichnen ist.

Zusatzinformationen
Ergänzungstarifvertrag


 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Petra Kronen »Der Deutsche Betriebsräte-Preis honoriert die hervorragende und unverzichtbare Arbeit, die Betriebsräte in ihren jeweiligen Unternehmen leisten. Die ausgezeichneten Projekte machen deutlich, mit wie viel Engagement, Kreativität und Verantwortung Betriebsräte agieren.«

Petra Kronen, Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Covestro AG, Betriebsratsvorsitzende der Covestro in Uerdingen und Mitglied im ehrenamtlichen Hauptvorstand der IG BCE.