Betriebsrat der DB Direkt, Telefon-Servicegesellschaft der Deutschen Bank mbH

Optimierung der Urlaubsvergabesystematik


Stichworte zum Projekt

  • Bestehendes Urlaubsvergabesystem erfüllte nicht die Anforderungen der Mitarbeiter
  • Entwicklung eines neuen Systems mit Berücksichtigung individueller Urlaubswünsche


  • Unternehmen/Betrieb: DB Direkt, Telefon-Servicegesellschaft der Deutschen Bank mbH, Berlin
  • Branche: Finanzdienstleister
  • Zahl der Mitarbeiter: 400
  • Gewerkschaften: ver.di



Motiv
Die bestehende Urlaubsplanung war computerbasiert und folgte dem Prinzip „First come, first serve“: Für das Eintragen des Urlaubs wurde ein bestimmter Tag und eine bestimmte Uhrzeit festgelegt, zu der sich alle Mitarbeiter eintragen mussten. Unberücksichtigt blieben hierbei die besonderen Bedürfnisse von Eltern schulpflichtiger Kinder, an diesem Tag verhinderte Mitarbeiter mussten die übriggebliebenen Kapazitäten nutzen. Darüber hinaus stürzte das System aufgrund der intensiven Nutzung zu diesem Zeitpunkt oft ab, weshalb Termine nicht gespeichert wurden. Diese Urlaubsplanung führte unter den Mitarbeitern zu Streit.

Vorgehen
Der Betriebsrat bildete zusammen mit dem Arbeitgeber einen Arbeitskreis, in dem sich die Beteiligten gemeinsam um eine Lösung bemühten. Einbezogen wurden auch Vorschläge von Mitarbeitern sowie Vergleichswerte anderer Unternehmen.

Ergebnisse
Die Urlaubsplanung erfolgt jetzt über eine Excel-Tabelle, die jedem Mitarbeiter per E-Mail zugeschickt wird. Schickt der Mitarbeiter diese Tabelle ausgefüllt zurück, fügt sie sich automatisch in die Gesamttabelle ein. Eltern mit schulpflichtigen Kindern können ihre Urlaubsplanung für die Schulferien vor den anderen Mitarbeitern abgeben; des Weiteren hat jeder Mitarbeiter drei Freischichten pro Jahr (d.h., der Mitarbeiter kann diese an einem beliebigen Feiertag platzieren). Die Urlaubsplanung kann weiterhin über eine Software verwaltet werden, für Stornierungen und Umlegungen ist kein Formular mehr nötig. Diese neue Urlaubsplanung ist ein Pilotprojekt, das ständig erweitert und verbessert wird.


 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Petra Kronen »Der Deutsche Betriebsräte-Preis honoriert die hervorragende und unverzichtbare Arbeit, die Betriebsräte in ihren jeweiligen Unternehmen leisten. Die ausgezeichneten Projekte machen deutlich, mit wie viel Engagement, Kreativität und Verantwortung Betriebsräte agieren.«

Petra Kronen, Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Covestro AG, Betriebsratsvorsitzende der Covestro in Uerdingen und Mitglied im ehrenamtlichen Hauptvorstand der IG BCE.