Betriebsrat der Cottbusverkehr GmbH, Cottbus

Modernisierung Straßenbahn (Langläuferprogramm)


Stichworte zum Projekt

  • Werkstattpersonal modernisiert Straßenbahnen in Eigenregie

  • Unternehmen/Betrieb: Cottbusverkehr GmbH, Cottbus
  • Branche: Verkehr
  • Zahl der Mitarbeiter: 230
  • Gewerkschaften: ver.di


Motiv
Im Oktober 2011 entschied sich die Cottbusverkehr GmbH prüfen zu lassen, inwieweit ein Neukauf von Straßenbahnen möglich ist oder ob eine Modernisierung einzelner Züge vorteilhafter ist. Der Betriebsrat kontaktierte die Werkstätten der Cottbusser Straßenbahn und bald stellte sich heraus, dass eine Modernisierung bedeutend kostengünstiger wäre als ein Neukauf.

Vorgehen
Viele der Mitarbeiter steuerten sehr früh eigene Ideen zur Modernisierung der Straßenbahnen bei und gemeinsam mit den Mitarbeitern entwickelte der Betriebs-rat das „Langläuferprogramm“: Straßenbahnen sollen für weitere 16 Jahre fit ge-macht werden. Es folgten eine exakte Planung von Material und Ressourcen und ein genaues Controlling der vorgesehenen Teilschritte, schließlich die Umsetzung durch das Werkstattpersonal: u.a. wurde die Karosserie instandgesetzt, farbige Fahrtzielanzeiger wurden eingebaut, ebenso wie ein Infotainment-System, der Fahrzeuginnenraum wurde modern gestaltet. Die Modernisierung erforderte ca. 4.500 intensive Arbeitsstunden und dauerte ca. ein halbes Jahr. Während der Mo-dernisierung wurden an sämtlichen Bauteilen der Straßenbahn die laut „BO Strab“ geforderten Untersuchungen vorgenommen.

Ergebnisse
Im Frühjahr 2012 konnte der erste Langläufer fertiggestellt werden, der sowohl bei den Mitarbeitern als auch bei den Fahrgästen sehr gut ankam. Derzeit sind sechs Langläufer unterwegs, über die nächsten 8–9 Jahre sollen insgesamt 16 Straßen-bahnen zu „Langläufern“ modernisiert werden. Das „Langläuferprogramm“ wird bis in das Jahr 2020 dauern.