Aktuelle Meldungen

RSS

Mitmachen! Hier sind Sie in guter Gesellschaft!

[01.02.2017]Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2017 läuft. Bis zum 30. April Projekte einreichen und am 14. Dezember 2017 Gold, Silber oder Bronze entgegennehmen!

Glückliche Hauptpreisträger 2016
Glückliche Hauptpreisträger 2016

Erfolgreiche Betriebsratsprojekte sollten der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Was treibt Sie derzeit als Betriebsrat um? Welche Themen für Belegschaft und Mitbestimmung stehen auf Ihrer Agenda? Welches Projekt – zum Beispiel für die Sicherung von Arbeitsplätzen oder die Verbesserung von Arbeitsbedingungen – haben Sie erfolgreich durchgezogen? Reichen Sie Ihre Projekte bis zum 30. April 2017 ein.

 

Die ersten 50 Anmeldungen – bis 28.2.2017 – erhalten eine »Arbeits-und Sozialordnung 2017« von Michael Kittner.

In diesem Jahr werden Initiativen und Projekte aus dem Zeitraum 2015 bis 2017 ausgezeichnet. Die Jury bewertet nach folgenden Kriterien: Auswirkungen auf die betriebliche Praxis, Qualität und Innovation bei der Entwicklung und Umsetzung, Übertragbarkeit auf andere Betriebe, Teamleistung im Gremium oder im Unternehmen. Gerne können Sie auch mehrere Projekte einreichen.

Die praktische Teilnahme ist leicht: Teilnahmebogen hier herunterladen, ausfüllen und abschicken. Gerne können Sie Ihre Bewerbung um weitere Projektunterlagen, wie Betriebsvereinbarungen, Präsentationen, Medienresonanz, ergänzen. Je konkreter sie liefern, umso leichter kann sich die 9-köpfige Jury ein Bild von ihrem Engagement machen.

Machen Sie mit!

Am 14. Dezember 2017 findet in Bonn dann die feierliche Ehrung der Preisträger im Rahmen des Deutschen BetriebsräteTags statt. Im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages werden Nominierte und Preisträger in einer beeindruckenden Festveranstaltung geehrt. Viele hundert Betriebsräte, dazu hochrangige Vertreter aus Politik und von den Gewerkschaften sind dann vor Ort, um Ihr Engagement zu würdigen. Hier sind Sie mit Sicherheit in guter Gesellschaft!

Vollständiger Artikel aus AiB 1/2017, S. 26f.

 
 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Thorsten Halm »Wir müssen das Rad nicht immer wieder neu erfinden, wohl aber dem jeweiligen Gelände anpassen. Darum leisten die teilnehmenden Gremien mit ihren eingereichten Projekten einen so wertvollen Beitrag zum Wissenstransfer unter den Betriebsräten.«

Thorsten Halm, [m]5-consulting, Berater von Betriebsräten und Gewerkschaften, Veranstalter des Deutschen BetriebsräteTags in Bonn und Studienleiter des Betriebsräte-Studiums »Veränderungs-Management« in Bochum