Die Jury des »Deutschen Personalräte-Preises«

Für den »Deutschen Personalräte-Preis« hat die Zeitschrift »Der Personalrat« eine Jury berufen, die bis zu 12 Nominierungen ermittelt und deren Rangfolge festgelegt.

Die Beschlüsse werden mit Stimmenmehrheit gefasst. Die Entscheidung ist endgültig und der Rechtsweg ausgeschlossen.


 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Andreas Gehrke »Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Personalräte, die ihre Rechte kennen und sich mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln für die Beschäftigten einsetzen, sehr viel erreichen können. «

Andreas Gehrke, Mitglied im Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und Leiter des Arbeitsbereichs Tarif- und Beamtenpolitik