Aktuelle Meldungen

RSS

Der Jury besonders ins Auge gefallen... „Grundlagenkonzept zur Gefährdungsbeurteilung“

[11.10.2017]Jurymitglied Michael Kröll, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Der Personalrat“, zum nominierte Projekt des Gesamtpersonalrats der Stadtverwaltung Frankfurt/Main mit dem Thema „Grundlagenkonzept zur stadtweiten Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen“

Michael Kröll, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Der Personalrat“
Michael Kröll, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Der Personalrat“

Gesamtpersonalrat der Stadtverwaltung Frankfurt/Main

Grundlagenkonzept zur stadtweiten Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen

„Beim Durchführen von psychischen Gefährdungsbeurteilungen hängen viele Verwaltungen noch deutlich hinter den Vorgaben zurück. Der GPR wollte sich - obwohl das Thema nicht mitbestimmungspflichtig ist - nicht länger hinhalten lassen. Er initiierte erfolgreich ein Grundlagenkonzept. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn für die Betroffenen gibt es nun verlässliche Abläufe.“

Michael Kröll, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Der Personalrat“

Mehr Infos zum Projekt

 
 
 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Michael Kröll »Für mich ist der Deutsche Personalräte-Preis bedeutsam, weil Personalräte die Möglichkeit haben, ihre vielen, unterschiedlichen Projekte vorzustellen und damit wiederum Ansporn für andere Personalräte sind.«

Michael Kröll, Verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift »Der Personalrat«