Meldungen Archiv

  • 11.10.2017 „Grundlagenkonzept zur Gefährdungsbeurteilung“

    Jurymitglied Michael Kröll, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Der Personalrat“, zum nominierte Projekt des Gesamtpersonalrats der Stadtverwaltung Frankfurt/Main mit dem Thema „Grundlagenkonzept zur stadtweiten Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen“

  • 28.09.2017 Mobbing gegenüber Auszubildenden kein Einzelfall

    Jurymitglied Elke Hannack, Stellvertretende Vorsitzende des DGB, zum nominierte Projekt der Jugend- und Auszubildendenvertretung der Stadt Herne mit dem Thema „Mobb´s 69er“.

  • 15.09.2017 „Personalräte aus mehreren Dienststellen ziehen an einem Strang“

    Jurymitglied Wolfgang Pieper, Mitglied des ver.di-Bundesvorstands und Bundesfachbereichsleiter, zum nominierte Projekt des Hauptpersonalrats für Lehrerinnen und Lehrer an Förderschulen und Schulen für Kranke am Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Düsseldorf mit dem Thema „Dienstvereinbarung zwischen Hauptpersonalrat und Ministerium zur Einführung, Nutzung und Weiterentwicklung einer Basis-IT-Infrastruktur in Schulen in NRW“.

  • 04.09.2017 " Erfahrung und Wissen intelligent gebündelt"

    Jurymitglied Sven Hüber zum nominierten Projekt des Personalrats IT-Dienstleistungszentrum Berlin mit dem Thema "Personalrats-User-Group (PerU)".

  • 09.08.2017 " Ein gutes Beispiel dafür, was engagierte Interessenvertretung auf die Beine stellen kann."

    Jurymitglied Prof. Dr. Monika Böhm zum nominierten Projekt der Jugend- und Auszubildendenvertretung des Umweltbundesamtes, Dessau. Das engagierte Gremium organisierte erfolgreich eine Suchtpräventionswoche.

  • 27.07.2017 "Dieses Projekt hat Modellcharakter, andere Einrichtungen sollten folgen"

    Jurymitglied Angelika Neubäcker zum nominierten Projekt des Personalrats der Stadt Mönchengladbach. Das Gremium erreichte, dass sowohl Befristungen entfristet wurden, als auch Neueinstellungen unbefristet erfolgen. Dadurch erhielten die Beschäftigten in den Kitas eine sichere Berufsperspektive.

  • 27.06.2017 Die Nominierten 2017

    Die Vorauswahl im bundesweiten Wettbewerb um den „Deutschen Personalräte-Preis 2017“ ist getroffen. 10 Projekte hat die Jury vor wenigen Tagen in Frankfurt nominiert.

  • 26.06.2017 Die Jury trifft sich zur Beratung

    Heute trifft sich die Jury zur Beratung in den Räumen des Bund-Verlags in Frankfurt und wird nach sorgfältiger Materialdurchsicht und engagierter Diskussion die Nominierten küren. In Kürze erfahren Sie, welche Projekte für den Deutschen Personalräte-Preis 2017 nominiert sein werden.

  • 20.06.2017 Seismograf für die Stimmung

    Das DGB Bildungswerk BUND richtet zum ersten Mal das Schöneberger Forum aus. Geschäftsführerin Claudia Meyer spricht im Interview mit der Redaktion von "Der Personalrat" über Herausforderungen und Chancen des öffentlichen Dienstes und über die Nähe zu Interessenvertretern.

  • 02.06.2017 Viele interessante Projekte für 2017

    Das Bewerbungsverfahren ist beendet und uns liegen wieder viele vorbildliche Bewerberprojekte vor. Wie jedes Jahr sind Personalräte und JAVen aus dem Öffentlichen Dienst, Kommunalverwaltung, Gesundheitswesen und Erziehungswesen dabei. Die Jury wird die eingegangenen Bewerbungen nun sichten und sich schon Ende Juni zusammensetzen, um die nominierten Projekte zu küren.


 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Angelika Neubäcker »Im deutschen Personalrätepreis sehe ich eine sehr gute Möglichkeit, die Tätigkeit von Personalräten transparent und publik zu machen. «

Angelika Neubäcker, Mitglied im Hauptpersonalrat beim Bayerischen Bildungsministerium