Meldungen Archiv

  • 27.06.2017 Die Nominierten 2017

    Die Vorauswahl im bundesweiten Wettbewerb um den „Deutschen Personalräte-Preis 2017“ ist getroffen. 10 Projekte hat die Jury vor wenigen Tagen in Frankfurt nominiert.

  • 26.06.2017 Die Jury trifft sich zur Beratung

    Heute trifft sich die Jury zur Beratung in den Räumen des Bund-Verlags in Frankfurt und wird nach sorgfältiger Materialdurchsicht und engagierter Diskussion die Nominierten küren. In Kürze erfahren Sie, welche Projekte für den Deutschen Personalräte-Preis 2017 nominiert sein werden.

  • 20.06.2017 Seismograf für die Stimmung

    Das DGB Bildungswerk BUND richtet zum ersten Mal das Schöneberger Forum aus. Geschäftsführerin Claudia Meyer spricht im Interview mit der Redaktion von "Der Personalrat" über Herausforderungen und Chancen des öffentlichen Dienstes und über die Nähe zu Interessenvertretern.

  • 02.06.2017 Viele interessante Projekte für 2017

    Das Bewerbungsverfahren ist beendet und uns liegen wieder viele vorbildliche Bewerberprojekte vor. Wie jedes Jahr sind Personalräte und JAVen aus dem Öffentlichen Dienst, Kommunalverwaltung, Gesundheitswesen und Erziehungswesen dabei. Die Jury wird die eingegangenen Bewerbungen nun sichten und sich schon Ende Juni zusammensetzen, um die nominierten Projekte zu küren.

  • 29.05.2017 Achtung kurzentschlossene Bewerber!

    Mittwoch, den 31. Mai um 24:00 endet die Bewerbungsfrist!! Aus technischen Gründen bitten wir Bewerber, die auf ihre Onlineanmeldung keine automatische Eingangsbestätigung bekommen haben, sicherheitshalber um Nachfrage unter kontakt@dprp.de, ob ihr Projekt eingegangen ist. Oder aber Sie bewerben sich über den angehängten Teilnahmebogen und schicken diesen zusammen mit eventuellem Zusatzmaterial direkt an kontakt@dprp.de.

  • 24.05.2017 Der Countdown läuft

    Noch eine Woche bis Ende der Bewerbungsfrist! Wer sich noch bewerben möchte, sollte jetzt loslegen... Hier zur Orientierung einige vorliegende interessante Bewerberprojekte.

  • 19.05.2017 Mit Engagement Positives erreichen

    Ideen, Kreativität und Initiative – darum geht es beim Deutschen Personalräte-Preis. Professorin Monika Böhm ist neu in der Jury. Im Interview erklärt sie, warum Personalratsarbeit wichtig ist – und was sie von den eingereichten Projekten erwartet.

  • 15.05.2017 Da geht noch was!

    Als Personalrätin und Personalrat sind Sie Konfliktmanager und Feuerwehrmann, Ideen- und Ratgeber, Initiator und Mediator. Eine Menge Bälle sind täglich in der Luft zu halten, ganz zu schweigen vom notwendigen Wissen um aktuelle Vorschriften und Gesetze. Ihre Arbeit verdient Wertschätzung. Und genau deshalb laden wir Sie zur Teilnahme am Deutschen Personalräte-Preis 2017 ein. Noch bis Ende Mai läuft die Frist zur Teilnahme. Machen Sie jetzt noch mit und bewerben Sie sich für den Personalräte-Oscar.

  • 04.05.2017 Bewerbungsfrist endet - jetzt noch bewerben!

    (Frankfurt). – Am 31. Mai 2017 endet die Bewerbungsfrist für den „Deutschen Personalräte-Preis 2017“. Die Auszeichnung wird verliehen an engagierte und innovative Personalräte. Preiswürdig sind Initiativen für die Verbesserung von Arbeitsbedingungen, die Verhinderung nachteiliger Regelungen für Beschäftigte und den Erhalt vollwertiger Arbeitsplätze.

  • 27.04.2017 Berichtsheft für bessere Ausbildung

    Die GJAV München hat ein Berichtsheft für den Oberbürgermeister eingeführt, um seine Versprechen zur Verbesserung der Ausbildungsqualität zu überprüfen. Das war den Sonderpreis der DGB-Jugend wert. Saskia Scheuerer, GJAV-Vorsitzende im Interview mit der Redaktion von "Der Personalrat".


 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Michael Kröll »Für mich ist der Deutsche Personalräte-Preis bedeutsam, weil Personalräte die Möglichkeit haben, ihre vielen, unterschiedlichen Projekte vorzustellen und damit wiederum Ansporn für andere Personalräte sind.«

Michael Kröll, Verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift »Der Personalrat«