Veranstalter und Partner

Eine Initiative der Zeitschrift

Der Personalrat

Zeitschrift für PersonalRecht im öffentlichen Dienst: Die führende Fachzeitschrift für Personalratsarbeit informiert aktuell und praxisbezogen. Sie bietet Musterdienstvereinbarungen, sie berichtet umfassend und rechtssicher über den neuesten Stand des Personalratsvertretungs-, Arbeits- und Beamtenrecht und stellt die rechtlichen und tatsächlichen Handlungsmöglichkeiten der Personalvertretungen ausführlich dar.

Förderer des Deutschen Personalräte-Preises

HUK-Coburg

Als größte Selbsthilfeeinrichtung für den öffentlichen Dienst ist die HUK-COBURG ein Versicherer für alle privaten Haushalte: 2008 konnte die HUK-COBURG auf ihr 75-jähriges Bestehen zurückblicken. Aus einer kleinen Selbsthilfeeinrichtung für Pfarrer und Lehrer ist im Laufe der Jahre Deutschlands größter Versicherer für den öffentlichen Dienst mit 3,6 Millionen versicherten Beamten, Angestellten und Tarifbeschäftigten geworden. Diese sind bei der HUK-COBURG nicht nur Kunde, sondern Mitglieder! Denn die HUK-COBURG ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Mitglieder der HUK-COBURG genießen spezielle Angebote für den Bedarf des öffentlichen Dienstes zu TOP-Konditionen.

In Kooperation mit

Schöneberger Forum

Die Jahrestagung für den öffentlichen Sektor: Mit dem Schöneberger Forum bietet das DGB-Bildungswerk in Kooperation mit dem DGB am 28./29. November in Berlin eine Fachtagung für den öffentlichen Sektor an, in deren Rahmen spezifisches Wissen und neue Erkenntnisse aus Bereichen wie dem Dienstrecht, der Arbeitsorganisation, dem Personalvertretungsrecht oder der Gesundheitsprävention vermittelt werden. Im Rahmen der Veranstaltung verleihen die Zeitschrift „Der Personalrat“ und die HUK COBURG den Deutschen Personalräte-Preis.

 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Andreas Gehrke »Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Personalräte, die ihre Rechte kennen und sich mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln für die Beschäftigten einsetzen, sehr viel erreichen können. «

Andreas Gehrke, Mitglied im Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und Leiter des Arbeitsbereichs Tarif- und Beamtenpolitik