Suchbegriff

erweiterte Suche
Zeitschriftenarchiv

/zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/10/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/1/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/2/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/3/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/4/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/5/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/6/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/7/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/8/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2016/9/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/7/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/8/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/10/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/11/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/12/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/6/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/5/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/4/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/3/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/2/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2015/1/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/5/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/4/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/3/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/2/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/6/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/7/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/8/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/10/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/11/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/12/ /zeitschriften/soziale-sicherheit/ausgabe/2014/1/
 

Aktuelle Meldungen

RSS

Arbeitslosengeld II Auch Ehrenamtliche müssen zum Jobcenter

[18.08.2015]Wer vom Jobcenter einen so genannten Meldetermin vorgegeben bekommt, muss ihn einhalten. Die Ausübung eines Ehrenamtes ist kein persönlicher Hinderungsgrund, hat das Sozialgericht (SG) Stuttgart entschieden.

Einstweiliger Rechtsschutz ohne Erfolg

In einem einstweiligen Rechtsschutzverfahren ging es um die Frage, ob der Sanktionsbescheid eines Jobcenters rechtmäßig war. Eine Empfängerin von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II (sog. Arbeitslosengeld II oder Hartz IV) war zu einem Termin trotz Belehrung über die Rechtsfolgen unentschuldigt nicht erschienen. Daraufhin hatte das Jobcenter die Leistungen für drei Monate um zehn Prozent gekürzt.

Dagegen wehrte sich die Frau mit der Begründung, sie sei wegen der Ausübung eines Ehrenamtes verhindert gewesen, den Termin wahrzunehmen.

Ehrenamt kein Hinderungsgrund

Das Sozialgericht Stuttgart kassierte den Bescheid nicht. Das Ehrenamt übe sie freiwillig aus, und es kein wichtiger Grund im Sinne des § 32 Abs. 1 Satz 2 SGB II. Ein solcher wichtiger Grund liegt vor, wenn äußere, unabwendbare oder schwerwiegende Umstände verhindern, dass sich der Leistungsempfänger am vorgesehenen Tag beim Jobcenter am angegebenen Ort meldet.

Sie sei als Bezieherin von Sozialleistungen »verpflichtet, jederzeit an der Beseitigung ihrer Hilfebedürftigkeit mitzuwirken und sich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stellen.« Das beinhalte auch vorbereitende Maßnahmen wie Termine, um die aktuelle berufliche Situation zu besprechen.

Quelle:

Sozialgericht Stuttgart, Beschluss vom 1.4.2015

Aktenzeichen: S 2 AS 790/15

Auszug der aktuellen Rechtsprechung des Sozialgerichts Stuttgart (Stand: August 2015)

© bund-verlag.de (mst)