Der Jury besonders ins Auge gefallen...

„Konfliktfähigkeit und Hartnäckigkeit zahlten sich für die Beschäftigten aus!“

13. November 2017

Jurymitglied Dr. Norbert Kluge, Leiter Mitbestimmungsförderung bei der Hans-Böckler-Stiftung, zum nominierte Projekt des Betriebsrats der LEAR Corporation Wismar GmbH mit dem Thema „Neues 21-Schichtsystem / Absenkung der wöchentlichen Arbeitszeit“.

Betriebsrats der LEAR Corporation Wismar GmbH

Neues 21-Schichtsystem / Absenkung der wöchentlichen Arbeitszeit

„Rund 100 Beschäftigte produzieren bei der LEAR Corporation im vollkontinuierlichen Schichtdienst Elektrostecker. „Sieben Tage Arbeit am Stück machen krank!“ Mit dieser Botschaft richtete sich der Betriebsrat an den Arbeitgeber, um das alte 7-Tage-Modell mit 21 Schichten zu verändern. Nach langwierigen 62 Verhandlungen gelang mit Hilfe der Einigungsstelle und der IG Metall als Tarifvertragspartei ein neues und gesünderes 21 Schichtmodell: Eine Absenkung der tariflichen Arbeitszeit von 38 Stunden auf 35,5 Stunden. Das ist ein großer Erfolg für die Mitbestimmung für gute Arbeit, aber auch für ein gesünderes Leben und eine lebenswertere Region.“

Computer&Arbeit 5/2020 - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

17_Bahlsen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Marathon-Qualitäten bewiesen"

42_Altenpflege Main-Kinzig
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Zukunftsorientiert mitgestaltet"

18_HWK Königsbrunn
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Beispielloser Kraftakt"

19_Bosch Schwieberdingen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Gutes Praxisbeispiel für viele andere Gremien"