• Meldungen
Gewerkschaftsarbeit

Werbung im Betrieb erlaubt

18. Juni 2015

Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitgeber sich gegen Gewerkschaftspräsenz in ihrem Unternehmen wehren. Zu Unrecht. Wir zeigen, was bei störrischen Arbeitgebern hilft.

Eine sichtbare und spürbare Gewerkschaft im Betrieb - das wollen viele Arbeitgeber nicht. Sie verweisen dabei gern auf die Störung des Betriebsfriedens und verlangen die Achtung ihres verfassungsrechtlich geschützten Hausrechts nach Art. 13 Grundgesetz (GG) oder ihres Eigentumsrechts nach Art. 14 GG.

Arbeitgeber muss Gewerkschaft dulden

Solange jedoch der Arbeitsablauf des Betriebes nicht gestört, das Eigentum des Arbeitgebers nicht geschädigt oder sein Hausrecht nicht eingeschränkt wird, muss er die ebenfalls verfassungsrechtlich geschützte gewerkschaftliche Betätigung im Betrieb dulden.

Und das Betriebsverfassungsgesetz?

Das Betriebsverfassungsgesetz spricht eine deutliche Sprache: Es verlangt sogar, dass Arbeitgeber und Betriebsrat im Zusammenwirken mit Gewerkschaften und Arbeitgebervereinigungen vertrauensvoll zum Wohl der Arbeitnehmer und des Betriebes zusammenarbeiten.

Oft herrscht Unsicherheit

Doch was das nun konkret heißt, ist vielen Beschäftigten oft unklar. Darf während der Arbeitszeit oder nur in der Freizeit Werbung gemacht werden für die Gewerkschaft? Dürfen Flyer verteilt, Plakate geklebt und Buttons verteilt werden? Und sind T-Shirts mit Werbung erlaubt? Wie sieht es aus mit den sozialen Medien – ist ein Informations-Newsletter in Ordnung oder kann das den Betriebsfrieden stören?

Mehr lesen: Der Beitrag von Christiane Jansen (AiB 6/15, S. 43 – 46) zeigt anhand vieler Beispiele, was erlaubt ist und was nicht und erläutert, wie man den Arbeitgeber in die Schranken weisen kann, wenn der sich wehrt.

© bund-verlag.de (cs)

AiB-Zeitschriften-Banner_2017_Frau_viertel - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Schwerbehindertenausweis_42155042
Schwerbehindertenrecht - Aus den Fachzeitschriften

Keine Kündigung Schwerbehinderter ohne SBV

Streit Auseinandersetzung Konflikt Schlägerei Argumente
Unfallversicherung - Rechtsprechung

Schläge durch Kollegen sind versichert

Dollarphotoclub_62420717_160503
Sonderkündigungsschutz - Aus den Fachzeitschriften

Wie Betriebsräte gegen Kündigungen geschützt sind