Aktuell in der AiB

Leitbild Mensch

06. Juni 2019
IBR_VW

Mehr Arbeitszeitsouveränität, Handlungsspielräume und Fachlichkeit im Schichtbetrieb. Der Betriebsrat von VW Nutzfahrzeuge initiierte ein Projekt, um die Folgen der Digitalisierung für die Belegschaft aktiv mitzugestalten. Dafür erhielt das Gremium den Sonderpreis »Innovative Betriebsratsarbeit«

Industrie 4.0 oder Arbeit 4.0 ist in aller Munde. Seit einigen Jahren machen diese 4.0-Begriffe fast schon inflationär
die Runde. Kaum noch eine Publikation oder Veranstaltung zum Thema Zukunft der Arbeit, die ohne  auskommt. Elektromobilität und digitalisierte Produktionsprozesse stellen die Automobilproduktion vor große Herausforderungen.

Unter dem Motto »Technik muss dem Menschen dienen« entwickelte der Betriebsrat dazu ein Konzept. Im Vordergrund aller Überlegungen steht das »Leitbild Mensch«. Arbeitszeitsouveränität, Beteiligungsorientierung, Gute Arbeit seien dazu als Stichworte genannt. Diese sollen als Richtschnur dienen, damit Arbeitsplätze bei VW Nutzfahrzeuge nicht nur digitaler werden. Gleichzeitig sollen Flexibilität, Selbstbestimmung und Ganzheitlichkeit im Sinne der Beschäftigten Berücksichtigung finden.

 Zum Beitrag "Leitbild Mensch" in der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" 6/2019.

 Mehr Infos zum erfolgreichen Projekt des Sonderpreisträgers

 

 

Computer&Arbeit 5/2020 - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

19_Bosch Schwieberdingen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Gutes Praxisbeispiel für viele andere Gremien"

29_Heraeus
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Ein rundum nachahmenswertes Projekt!"