• Meldungen
Betriebsversammlung

Tipps für eine erfolgreiche Betriebsversammlung

Dollarphotoclub_604142_160503
Quelle: © Franz Pfluegl / Foto Dollar Club

Die Betriebsversammlung kann dafür genutzt werden, neue Kandidaten für die Wahl zu aquirieren. Wer bei den Kollegen Interesse für die Betriebsversammlung wecken will, muss sich für die Einladung was einfallen lassen. Julia Pfeffer fasst in der »Arbeitsrecht im Betrieb« (AiB) 11/2017 kreative Ideen zusammen und zeigt, welche Fehler der Betriebsrat vermeiden sollte.

Der Mensch ist in manchen Bereichen einfach gestrickt. Es sind immer die gleichen Dinge, die seine Aufmerksamkeit erwecken. Witzige und kreative Werbung ist in den Social Media – Kanälen eines der meist geteilten Dinge dieser Zeit. Diese Verhalten können sich auch Interessenvertreter zunutze machen.

Peppig muss es sein

Etwa bei der Form der Einladung: Statt eines langweiligen Schreibens kann ein bunter, übergroßer, vieleckiger und bebilderter, bestenfalls ironischer oder sarkastischer Aushang gewählt werden. Dann stehen die Chancen gut, dass die Einladung abfotografiert und digital im Kollegenverteiler unter Kommentierung verbreitet wird.

Alle Kanäle nutzen

Aufmerksamkeit erregen – das ist es, was in den Zeiten vor einer Betriebsratswahl zählt. Dabei ist der Betriebsrat aber nicht auf die Verbreitung durch Dritte angewiesen. Ihm stehen alle betriebsüblichen Kommunikationsmittel zur Verfügung, beispielsweise auch das Intranet. Auch hier sollte auf eine ansprechende äußere Form der Einladung geachtet und die Inhalte möglichst spannend und prägnant dargestellt werden.

Einfache Tricks helfen

Das geht schon bei den Formulierungen los: Eingebettet in eine Endlosliste mit allgemeinen Themen wird der Satz „Rechenschaft des Betriebsrats über bisher erreichte und in Zukunft angestrebte Ziele“ niemanden zum Besuch der Versammlung bewegen. Eine einfache Umformulierung in »Weihnachtsgeld für alle« oder »Betriebsrat gegen gläserne Mitarbeiter« sorgt für größeres Interesse.

Noch mehr Tipps und Tricks zeigt Fachfrau Julia Pfeffer im Beitrag »Betriebsrat von morgen« in AiB 11/2017 ab S. 15.

Noch kein Abonnent der »Arbeitsrecht im Betrieb« (AiB)? Jetzt zwei Ausgaben kostenfrei testen!

© bund-verlag.de (CS)

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_15658694-e1465203821629
Arbeit 4.0 - Aus den Fachzeitschriften

Virtual Reality verändert die Arbeitswelt

Dollarphotoclub_103820493
Fehlzeiten-Report 2018 - Aktuelles

Arbeit ohne Sinn macht krank

3D Cover SGB IX Kommentar für die Praxis 6719 Feldes Kohte Stevens 4. Auflage 2018
Schwerbehindertenvertretung - Aus den Fachzeitschriften

10 Fragen zur SBV-Wahl

Hand_Tastatur_29478326
Datenschutz - Aus den Fachzeitschriften

Belegschafts-Tracking auf dem Vormarsch