• Meldungen
Gesundheitsschutz

Angst vor Kündigung fördert Depressionen

11. März 2016

Depressionen sind einer der Hauptgründe für Arbeitsausfälle und Frühverrentungen. Dabei besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen Arbeitsplatzunsicherheit und psychischen Leiden – so eine aktuelle Studie schwedischer Psychologen. Die Wissenschaftler erläutern, welche Beschäftigten am meisten gefährdet sind und wie man vorbeugen kann.

Die Forscher untersuchten in ihrer Studie, inwieweit die zunehmenden Fehltage wegen seelischer Erkrankungen und die Arbeitsplatzunsicherheit zusammenhängen. Dafür haben die Psychologen Angaben von 4145 Schweden der Jahrgänge 1959 bis 1985 ausgewertet, die 2005 an einer Studie des Karolinska-Instituts teilgenommen haben.

Erwerbstätigkeit ist für persönliche Identität von Bedeutung

Das Ergebnis der Studie: Die Erwerbstätigkeit ist nicht nur für das wirtschaftliche Wohlergehen, sondern auch für die persönliche Identität von elementarer Bedeutung. Ein drohender Jobverlust verursacht erheblichen Stress und erhöht so das Risiko psychischer Störungen. Und das insbesondere bei Menschen, die sich in erster Linie über ihre Leistungsfähigkeit definieren. Der Effekt ist also umso größer, je stärker das Selbstwertgefühl der Befragten von den erbrachten Leistungen abhängt.

Arbeitnehmer in Entscheidungen einbinden

Dieser Befund zeigt, wie wichtig es für die seelische Gesundheit von Beschäftigten ist, Jobunsicherheit zu reduzieren. Die Forscher empfehlen, betriebliche Umstrukturierungen durch klare und transparente Kommunikation zu begleiten und Arbeitnehmer in Entscheidungen einzubinden. 

Lesetipp der Online-Redaktion:

»Psychische Fehlbelastungen« von Annette Morisch und Jürgen Markowski, in »Arbeitsrecht im Betrieb« (AiB) 7-8/2015 , S. 48 - 50.

Quelle:

»Böckler Impuls« 18/2015; Magazin der »Guten Arbeit« (GA) 3/2016.

© bund-verlag.de (ls)

AiB-Banner Viertel (768px) - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_77656946
Beschäftigtendatenschutz - Aus den Fachzeitschriften

Was sich im Datenschutz für Beschäftigte ändert

Schwerbehindertenausweis_42155042
Gesundheitsschutz - Aus den Fachzeitschriften

Schwerbehindertenvertretung kann mitgestalten

Familie_1_63121859
Mutterschaftsgeld - Rechtsprechung

BAG: Kein Zuschuss zum Mutterschaftsgeld