• Meldungen
Datenschutz im Arbeitsverhältnis

Ausgezeichneter Beitrag

10. April 2017
Monitor_69138217
Quelle: © Kadmy / Foto Dollar Club

Für seinen Beitrag »Anti-Terror-Screening« in Arbeitsrecht im Betrieb 4/2016 erhält Prof. Dr. Peter Wedde den 2016 erstmals von der Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung ausgelobten Publikationspreis. Ausgezeichnet wurde der Beitrag, weil er ein schwieriges Thema allgemeinverständlich für die Öffentlichkeit aufbereitet hat. Er behandelt vor dem Hintergrund wiederholter Terroranschläge das gesetzlich vorgeschriebene »Anti-Terror-Screening«, bei welchem der Arbeitgeber Namen von Beschäftigten mit offiziellen Listen verdächtiger Personen abgleicht.

Der Preis wird jedes Jahr an Lehrende und Forschende der Frankfurt University of Applied Sciences (UAS) vergeben. Die Preisverleihung findet am 28. April 2017 um 11 Uhr in der Bibliothek der Frankfurt UAS statt.

Den Beitrag finden Sie hier:


  • Online-Fassung für Abonnenten: »Anti-Terror-Screening« von Prof. Peter Wedde (AiB 4/2016, S. 19-22).
  • Kostenlose PDF-Fassung: Anti-Terror-Screening« von Prof. Peter Wedde (AiB 4/2016, S. 19-22).

Mehr Infos zum Preis unter:

Publikationspreis der Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung

 

 

Prof. Dr. Peter Wedde ist seit 1993 Professor für Arbeitsrecht und Recht der Informationsgesellschaft an der Frankfurt UAS. Sein Schwerpunkt ist der Beschäftigtendatenschutz.

Diesen Beitrag lesen Sie auch in Arbeitsrecht im Betrieb 4/2017, S. 6.

© bund-verlag.de (ck)

AiB-Banner Viertel (768px) - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_41121340
Prof. Wolfgang Däubler zum EuGH-Urteil - Aus den Fachzeitschriften

»Ein guter Betriebsrat verträgt auch Liebesentzug«

Dollarphotoclub_51041522_160503
Rudolf Buschmann zum EuGH-Urteil - Aktuelles

»Vertrauensarbeitszeit ist keine Lösung«