• Meldungen

Die große Informations-Datenbank für Betriebsräte

25. Juli 2018
Tablet_52738413
Quelle: © Andres Rodriguez / Foto Dollar Club

Der Zugriff auf Fachinformationen zum Arbeits- und Sozialrecht ist für Betriebsräte unverzichtbar. Aktuell, verlässlich und verständlich sollen sie sein. Die Datenbank liefert Inhalte für die betriebliche Praxis. Wie Sie mit dieser Datenbank arbeiten und welche Vorteile sie Ihnen bietet, beschreibt unser Autor Christof Herrmann.

Darum geht es:

  1. Moderne Software hilft Betriebsratsgremien bei ihrer Arbeit.

  2. Betriebsratswissen online ist ein spezielles Fachmodul für die betriebliche Interessenvertretung.

  3. Es stellt eine digitale Basisbibliothek für die Vertretung von Arbeitnehmerinteressen zur Verfügung.


Wie läuft das denn jetzt eigentlich mit Geschäftsordnung und Beschlussfassung? Irgendwo gibt's da doch bestimmt Muster. Könntest Du da mal schnell etwas besorgen.« Mit solchen oder ähnlichen Anfragen werden besonders neugewählte Betriebsräte derzeit laufend konfrontiert. »Mal schnell« eine Musterlösung aus dem Hut zaubern oder eine dringende arbeitsrechtliche Anfrage von Kollegen, beispielsweise zum Thema Arbeitszeit oder Urlaub beantworten. Am besten noch mit einem aktuellen Urteil unterlegt und die passende Stelle aus dem Gesetzestext direkt kommentiert mitgeliefert. Und dann wird noch gerne hinterher geschoben: »...irgendwo im Internet findest Du dazu doch bestimmt was.«

Klar, irgendetwas findet sich auf die Schnelle immer. Google sei Dank – oder auch nicht. Denn beim Durchforsten der dann oft kaum noch zählbaren Treffer, treten die Schwierigkeiten erst richtig zutage. Welche Quelle ist aktuell, verlässlich und für den Betriebsrat – der in der Regel nicht auch noch ein juristisches Staatsexamen locker als Zusatz-Qualifikation vorweisen kann – auch so verständlich aufbereitet, dass nachher nicht mehr Fragezeichen als vorher vorhanden sind?

Praktischer digitaler Helfer

Wer hier den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht und keine Lust hat, sich im Paragrafen-Dschungel, möglichweise veralteten Druckauflagen oder zerlesenen Fachzeitschriftenartikeln aus dem BR-Büro zu verheddern, für den gibt es mittlerweile äußerst praktische digitale Helfer.

Einer davon ist »Betriebsratswissen online« aus dem Frankfurter Bund-Verlag. So, wie das gesamte Verlagsprogramm auf die besonderen Bedürfnisse von betrieblichen Interessenvertretern zugeschnitten ist, so ist auch dieses Fachmodul für die speziellen Anforderungen von Betriebsräten auf Maß gefertigt.

Die umfangreiche Datenbank zum Arbeits- und Sozialrecht, seit vielen Jahren im Markt und damit laufend in der Praxis erprobt und weiterentwickelt, ist kein selbstverliebtes Spielzeug für Computer-Nerds oder Smartphone-Junkies, die scheinbar organisch mit ihrem Handy verwachsen sind. Hier geht es um die schnelle, verlässliche und umfassende Informationsbereitstellung mit wenigen Mausklicks auf PC oder den mobilen Endgeräten. Nutz- und einsetzbar genauso für den Neueinsteiger im Betriebsrat wie auch den erfahrenen Profi in der Interessenvertretung. Auch wer sich als bekennender Bücherwurm immer noch hartnäckig zur gedruckten Fachinformation bekennt und eine oft sicherlich gesunde Skepsis gegenüber digitalen Arbeitsmitteln hat, wird hier schnell eines Besseren belehrt.

 

Beispiel für eine Trefferliste in »Betriebsratswissen online« – das Suchergebnis kann dann beispielsweise noch durch die Wahl des jeweiligen Dokumententyps verfeinert werden.

 

Mächtiges Modul

Doch was steckt dahinter? »Betriebsratswissen online« stellt eine digitale Bibliothek für die Vertretung von Arbeitnehmerinteressen zur Verfügung – ein wesentliches Unterscheidungskriterium zu vielen anderen juristischen Datenbankangeboten. Enthalten sind folgende Inhalte, die laufend aktualisiert werden:

  • Die jeweils aktuelle »Arbeits- und Sozialordnung« von Michael Kittner und damit alle wichtigen Gesetzestexte, Verordnungen sowie viele hilfreiche Einleitungen;
  • eine umfangreiche Rechtsprechungsdatenbank mit allen BAG-und LAG-Urteilen im Volltext;
  • der Standard-Kommentar zum BetrVG, herausgegeben von Däubler/Kittner/Klebe/Wedde, inklusive dem Europäischen Betriebsräte-Gesetz;
  • das Lexikon »Betriebsratspraxis von A bis Z« von Christian Schoof, mit über 200 Stichworteinträgen und vielen Hinweisen zu sozialrechtlichen Themen;
  • außerdem besonders praktisch: über 1.000 erprobte und direkt einsetzbare Arbeitshilfen und Mustertexte; diese lassen sich auf Knopfdruck in die eigene Textverarbeitung übernehmen und individuell anpassen.

So weit so gut, doch schiere Masse ist sicherlich noch kein ausreichender Ausweis für Qualität. Damit der mächtige Informationsbestand, im Hintergrund laufend aktualisiert, mit neuen Urteilen verlinkt und kommentiert, auch sinnvoll und effizient einsetzbar ist, wird die Datenbank über leicht nutzbare Suchfunktion erschlossen.

Das (Such-)Profil schärfen

Neben der allgemein bekannten Volltextsuche stehen dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, die Trefferzahl einzuschränken, das Suchprofil zu schärfen und so möglichst zielgenau zur gewünschten Information zu kommen.

Ein sehr häufig zu findender Begriff, wie beispielsweise »Arbeitszeit«, führt logischerweise zu einer hohen Trefferanzahl. Wenn der Anwender aber im konkreten Fall auf der Suche nach aktueller Rechtsprechung des BAG ist und gegebenenfalls auch noch den Zeitraum der Entscheidung spezifiziert, führt die Ergebnisliste ziemlich sicher und auf kurzem Weg zum gewünschten Ergebnis. Von hier ist es dann nur noch ein digitaler Katzensprung zu weiteren Informationen rund um den gesuchten Begriff.

 

Kommentarauszug zum Thema »Betriebsratssitzung« aus dem Standardkommentar zum BetrVG von Däubler/Kittner/Klebe/Wedde (DKKW).

 

Ob Gesetzestext, einschlägige Kommentierung oder weitere höchstrichterliche Rechtsprechung – voilà: Die Datenbank liefert Input für die betriebliche Praxis auf Knopfdruck.

Damit das funktioniert, greift die differenzierte Verlinkung der Datenbankinhalte untereinander. Wer Gesetzestext, passenden Kommentarauszug, aktuelles Urteil und vielleicht auch noch ein Musterschreiben in gedruckter Form analog vor sich ausbreiten will, benötigt nicht nur einen großräumigen Arbeitsplatz, sondern zudem ausreichende Fachliteratur und Zeit, das alles passend herauszusuchen. Die intelligente Verlinkung in »Betriebsratswissen online« dagegen sorgt für den direkten »Abzweig« von dem einen Dokument zum Nächsten und auch wieder zurück. Per Mausklick und direkt abrufbar, ob im Betriebsratsbüro, beim Termin vor der Einigungsstelle oder auf der Fahrt zur nächsten Schulung. So wird aus »schwerer« Fachinformation plötzlich leichtes Gepäck. Schnell geschultert und trotzdem auf der Höhe der Zeit.

Versuch macht klug

Klar, Papier ist geduldig, wird der eine oder andere Leser jetzt vielleicht denken. Der Autor dieses Beitrags hat die rosa Brille auf und erzählt mir etwas vom Pferd. Da hilft nur der eigene Praxistext. Nichts leichter als das. Das Fachmodul steht zum direkten Ausprobieren zur Verfügung:

https://www.bund-verlag.de/fachmodule/betriebsratswissen-online

Interessenten können die Datenbank »Betriebsratswissen online« in der Vollversion für vier Wochen mit allen Inhalten und Funktionalitäten kostenfrei einem Stresstest unterziehen, Informationen suchen, den Verlinkungen folgen und sich konkrete Unterstützung holen. Statt »mal schnell« kann man sich so in aller Ruhe ein eigenes Bild verschaffen und prüfen, ob und wie schnell das Fachmodul zum gewünschten Treffer führt..

Die Suche nach Fachinformationen im Arbeits- und Sozialrecht für Betriebsräte können Sie danach mit ein paar Routinen und auf verlässlicher Informationsgrundlage locker angehen. Machen Sie doch mal die Probe aufs Exempel.

Und noch ein weiterer Hinweis zum Schluss:

»Betriebsratswissen online« gehört zu den erforderlichen Arbeitsmitteln nach § 40 BetrVG.

 

Quelle: 

Computer und Arbeit (CuA) 7-8/2018

Noch kein Abonnent der »Computer und Arbeit« (CuA)? Jetzt zwei Ausgaben kostenfrei testen!

© bund-verlag.de (ch)

Das könnte Sie auch interessieren

Handbuch Arbeit Entgelt Leistung
Entgeltsysteme - Aus den Fachzeitschriften

7 Fragen zur Zielvereinbarung

Dollarphotoclub_41121340
Arbeitsentgelt - Rechtsprechung

Keine Verzugspauschale im Arbeitsrecht

Branche_Dollarphotoclub_99624951
Arbeitskleidung - Rechtsprechung

Umkleidezeit ist Arbeitszeit