• Meldungen

Vorbildlich gesund

23. März 2017
Dollarphotoclub_103820493
Quelle: dessauer_Dollarphotoclub

Öffentliche Arbeitgeber wie Behörden, Berufsfeuerwehr oder Bundeswehr sollten bei der Gesundheitsvorsorge eine Vorbildfunktion einnehmen. Dieser Meinung sind fast drei Viertel der Befragten einer repräsentativen Umfrage der Unfallkasse Hessen.

 

Die Befragten legen an staatliche und halbstaatliche Betriebe höhere Maßstäbe an als an private Arbeitgeber, von denen nur 62 Prozent eine Vorbildfunktion erwarten. Für die Umfrage wurden 1.000 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt.

Im Einzelnen fordern knapp über drei Viertel der Befragten, dass der öffentliche Dienst aktiv etwas für die Gesundheit seiner Mitarbeiter unternimmt. 74 Prozent erwarten, dass bei der Belegschaft das Bewusstsein dafür geschärft wird, dass alle im Team für die Vermeidung von Unfällen verantwortlich sind. Eine besondere Fürsorge für Risikogruppen verlangen 71 Prozent von öffentlichen Unternehmen.

 

 

65 Prozent der Befragten wünschen sich außerdem, dass öffentliche Arbeitgeber Kurse zur Stress- und Krankheitsvermeidung anbieten. 59 Prozent stellen den Anspruch, dass der öffentliche Dienst auch bei seinen Zulieferern und Kooperationspartnern auf die Erfüllung höherer Standards achtet. Dies ist damit der einzige Bereich, in dem die Hessen an private Arbeitgeber gleichhohe Maßstäbe ansetzen.

Das Bewusstsein, dass am Arbeitsplatz neben dem Sicherheitsschutz auch aktive Gesundheitsprävention sehr wichtig ist, sei in der Bevölkerung stark gewachsen, teilt die Unfallkasse mit. © bund-verlag.de (mst)

 

AiB-Banner Viertel (768px) - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_71282893
Dienstunfall - Rechtsprechung

Unfallfürsorge nur mit Unfallmeldung

Rücken_an_Rücken_70907214
Konkurrentenklage - Rechtsprechung

Wer sich nicht meldet, geht bei Karriere leer aus

rersonalraet-tvoed
Besoldungsreport 2018 - Aus den Fachzeitschriften

Angemessen ist das Maß aller Dinge

Hand_Tastatur_29478326
Sicherheit 4.0 - Aus den Fachzeitschriften

Gut geschützt vor Cyber-Terror