Personalratswissen online

BPersVG-Kommentar mit allen Änderungen der Reform jetzt online

30. November 2022
Personalratswissen online

Die neue Version des BPersVG-Kommentars mit allen Änderungen der BPersVG-Reform 2021 von Altvater/Baden/Baunack/Berg/Dierßen/Herget/Kröll/Lenders/Noll ist jetzt live geschaltet. Abonnentinnen und Abonnenten des Fachmoduls »Personalratswissen online – Bund« sind durch die permanenten Aktualisierungen der Inhalte immer auf dem neuesten Stand.

Die Reform des Bundespersonalvertretungsgesetzes ist die erste wesentliche Anpassung des Gesetzes seit 1974. Sie soll den Grundstein für ein modernes Personalvertretungsrecht des Bundes legen, die Handlungsmöglichkeiten der Personalvertretungen verbessern und die Mitsprache der Beschäftigten in wichtigen Bereichen stärken. Schwerpunkte sind die Digitalisierung der Personalratsarbeit, Fragen des Datenschutzes, Mitbestimmungsrechte bei flexiblen Arbeitszeiten und Mobilarbeit.

Abonnenten und Abonnentinnen des Fachmoduls »Personalratswissen online – Bund« sind durch die permanenten Aktualisierungen der Inhalte des Fachmoduls immer auf dem neuesten Stand. Folgende Schwerpunkte umfasst die Version des BPersVG-Kommentars 2022:

  • Überarbeitung von Wahlrechtsvorschriften, u.a. Absenkung der Altersgrenze für die Wahlberechtigung auf 16 Jahre
  • Schaffung von Übergangsmandaten zur Vermeidung personalvertretungsloser Zeiten
  • Digitalisierung der Personalratsarbeit, z.B. Telefon- und Videokonferenzen für Personalratssitzungen als ergänzende Alternative zu Präsenzsitzungen
  • Mitbestimmungsrechte bei flexiblen Arbeitszeiten und Mobilarbeit
  • elektronisches Zugangsrecht der Gewerkschaften zur Dienststelle
  • Neuregelung zum Datenschutz (§ 69 BPersVG)

Abonnenten von »Personalratswissen online – Bund« finden Ihren BPersVG-Kommentar mit allen Aktualisierungen hier.

AiB Audio Podcast mit CTA Viertel Quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren