Der Jury besonders ins Auge gefallen

»Durchgesetzt: Hygienestandards im Pflegeheim!«

11. Oktober 2021
12_AWO Recklinghausen

Das sagt Eva-Maria Stoppkotte, Verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb« und Jurymitglied zum nominierten Projekt des Betriebsrats des AWO-Seniorenzentrums Recklinghausen mit dem Thema »Betriebsvereinbarung zur Maskenpflicht und Projekt zur Durchsetzung dienstlicher Arbeitskleidung in der Pflege«

„Eigentlich müsste es im Altenpflegeheim nicht nur in Zeiten der Pandemie selbstverständlich sein, dass Beschäftigte, die hochbetagte Senioren pflegen, Arbeitskleidung vom Arbeitgeber gestellt bekommen. Ist es aber nicht und so musste der Betriebsrat sämtliche Register ziehen, damit die Beschäftigten endlich hygienegerecht und im Übrigen auch arbeitsschutzkonform mit Arbeitskleidung versorgt wurden.

Auch die Einführung der Maskenpflicht bekam durch Corona Rückenwind. Zu Beginn der zweiten Welle wurde per Betriebsvereinbarung geregelt, dass Beschäftigte bei aerosolbedingter Infektionsgefahr standardmäßig FFP2-Atemschutzmasken zu tragen haben.“

> Mehr Infos zum Projekt
 

Eva-Maria Stoppkotte
Verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb«. Juristin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht und Mediatorin.  

 

AiB Audio Podcast mit CTA Viertel Quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

45_Homann
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Qualifizierung sichert Berufschancen!"

50_Hauni
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Mit großem Erfolg so richtig ins Zeug gelegt"

AiB AUdio Podcast Meldungsbild
Podcast AiB-Audio - Aktuelles

Die Zukunftsgestalter