Der Jury besonders ins Auge gefallen

„Eine großartige Leistung!“

02. August 2018

Eva-Maria Stoppkotte, Jurymitglied und verantwortliche Redakteurin der AiB, zum nominierten Projekt des Betriebsrats der DHL Delivery Kassel GmbH mit dem Thema "Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit bei der DHL Delivery Kassel GmbH".

Für die Zustellerinnen und Zusteller der DHL in Kassel galten bis vor kurzem große Schwankungen bei der Arbeitszeit; pro Tag durfte sie bis zu zehn, wöchentlich bis zu 60 Stunden betragen. Es hagelte Abmahnungen seitens der Arbeitgeberin, wenn Beschäftigten den Dienstplan einhielten und keine Plusstunden leisteten. Der Betriebsrat nahm sich der Problematik an und verhandelte in langen Stunden eine Betriebsvereinbarung, die den Beschäftigten nun Planungs- und Rechtssicherheit ihrer Arbeitszeit gibt. Das ist eine großartige Leistung in einer schwierigen und von Ausbeutung geprägten Branche."

Eva-Maria Stoppkotte, Verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb«. Juristin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht und Mediatorin.

>Mehr Infos zum Projekt

 

 

AiB-Banner Viertel (768px) - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Da geht was!“

Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Eine Menge für die Beschäftigten herausgeholt...“

Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Ein Projekt, das auch als Blaupause für viele andere dienen kann“

Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„So funktioniert gelebte Integration im Betrieb“