Der Countdown läuft

Letzte Chance: Bewerben Sie sich jetzt!

24. April 2020
Hauptpreisträger

Nur noch wenige Tage bis Bewerbungsschluss: Bis zum 30.4.2020 können sich betriebliche Interessenvertretungen für den diesjährigen »Deutschen Betriebsräte-Preis« bewerben. Gefragt sind Initiativen und Projekte, die Arbeitsbedingungen verbessern, Arbeitsplätze erhalten oder schaffen, Krisen im Betrieb bewältigen.

Der »Deutsche Betriebsräte- Preis« steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und ist eine Initiative der Fachzeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb« aus dem Bund-Verlag.

In diesem Jahr wird der Preis bereits zum zwölften Mal in Folge verliehen. Seit 2009 haben sich fast 1.000 Gremien daran beteiligt. Teilnehmen können einzelne Betriebsratsmitglieder, komplette Gremien, Gesamt- und Konzernbetriebsräte, Interessenvertreter auf europäischer Ebene, aber auch Mitarbeitervertretungen und betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen. Zudem haben Jugend- und Auszubildenden- sowie Schwerbehindertenvertretungen die Möglichkeit, sich über ihren jeweiligen Betriebsrat zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30.4.2020.

Die bundesweit angesehene Auszeichnung für den besonderen Einsatz von Betriebsräten wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Experten-Jury Sonderpreise. Am 5.11.2020 erfolgt die Preisverleihung im Rahmen des »Deutschen BetriebsräteTags « im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestags in Bonn.

Alle Informationen und Online-Bewerbung direkt unter www.dbrp.de.

Newsletter BR viertel - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Mundschutz Covid-19 Corona Atem Aerosol Hygiene
Corona-Pandemie - Rechtsprechung

Kein Anspruch auf Homeoffice oder Einzelbüro

Betriebsrat der Stadtwerke Böblingen
Nominiert für den Corona-Sonderpreis - Pressemitteilung

»In der Not lernt der Betriebsrat fliegen!«

Herbst Wind Fenster Lüften Corona Frischluft
Arbeitsschutz - Aktuelles

Mit Frischluft gegen das Coronavirus

Insolvenz
Insolvenz - Aus den Fachzeitschriften

Mitgestalten in der Insolvenz