Gesetzentwurf

Steuervergünstigungen für Pendler beschlossen

08. November 2018 Steuer, Arbeitnehmer, Pendler
Auto_1_29499197
Quelle: © Friedberg / Foto Dollar Club

Wer ein Dienstfahrrad, einen Firmenwagen oder den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) mit einem Jobticket nutzt, kann ab 1. Januar 2019 mit steuerlicher Entlastung rechnen. Das hat der Finanzausschuss des Bundestages beschlossen.

In einem von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (19/4455, 19/4858) sowie insgesamt weiteren 19 Änderungsanträgen sind steuerliche Änderungen zur Privatnutzung von Dienstwagen, Dienstfahrrädern und bei Zuschüssen des Arbeitgebers für den ÖPNV enthalten.

Besteuerung ändert sich

Während die private Nutzung eines Dienstwagens mit einem Prozent des Listenpreises je Monat versteuert werden muss, sinkt dieser Satz für vollelektrische Fahrzeuge und Hybridfahrzeuge, die nach dem 31. Dezember 2018 und vor dem 1. Januar 2022 angeschafft werden, auf 0,5 Prozent. Hybridfahrzeuge müssen allerdings eine rein elektrische Reichweite von mindestens 50 Kilometer aufweisen und eine Schadstoff-Obergrenze einhalten. Experten rechnen dadurch mit steuerlichen Mindereinnahmen von 275 Millionen Euro im Jahr 2019 und bis 2022 von 635 Millionen Euro. 

Arbeitnehmer, die ein seitens des Arbeitgebers bereitgestelltes Fahrrad, müssen dies künftig nicht mehr versteuern.

Neben der Steuerfreiheit für Dienstfahrräder wurden auch Arbeitgeberzuschüsse für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, sogenannte Jobtickets, in Zukunft steuerfrei gestellt. Um eine systemwidrige Überbegünstigung gegenüber Arbeitnehmern, die solche Fahrten aus eigener Tasche bezahlen, zu verhindern, werden die künftig steuerfreien Leistungen für Job-Tickets auf die Entfernungspauschale angerechnet.

Die Änderungen sollen Anfang 2019 in Kraft treten.

 

Quelle: 

Kurzmeldung: „heute im bundestag"

bund-verlag.de (mst)

AiB-Banner Viertel (768px) - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Betriebsversammlung
Betriebsratsarbeit - Aus den Fachzeitschriften

Grundwissen zur Betriebsversammlung

Dollarphotoclub_40022150_160503
Beamtenrecht - Rechtsprechung

Tattoos bei bayerischer Polizei weiter tabu

Dollarphotoclub_63473223_160503
Unfallversicherung - Rechtsprechung

Rote Karte für betriebliches Fußballturnier

EU Datenschutz
Datenschutzgrundverordnung - Aus den Fachzeitschriften

Die DSGVO erleichtert die Gremienarbeit