Öffentlichkeitsarbeit

Digitale Medien in der Öffentlichkeitsarbeit nutzen

Gruppe_2_67638487
Quelle: © Kzenon / Foto Dollar Club

Wie Betriebsräte digitale Medien in der Öffentlichkeitsarbeit einsetzen, ist Titelthema der aktuellen »Arbeitsrecht im Betrieb«. Stefan Cors und Sven Görgens geben Tipps, wie Betriebsräte Intranet, Internet, Podcasts oder kleinen Videos sinnvoll für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.

Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb ist mehr als das Aushängen von Informationen am schwarzen Brett oder der klassischen Betriebsversammlung mit langen Vorträgen. Mit diesen »Medien« erfahren die Beschäftigten in der Regel nicht wirklich was in »ihrem« Betrieb los ist und es werden nicht alle erreicht und mitgenommen. Dafür sind andere Medien besser geeignet. Durch einen Intranet,- oder Internetauftritt, Podcasts oder kleinen Video‘s kann der Betriebsrat darüber informieren, wie es beispielsweise um die wirtschaftliche Lage eines Betriebes bestellt ist und komplexere Zusammenhänge einfacher darstellen. Außerdem kann eine emotionalere Ansprache an die Beschäftigten mittels Videobotschaft manchmal mehr erreichen, als dieselbe Information ausgedruckt am schwarzen Brett.

Gibt es digitale Helferlein?

Gleichzeitig sind Interessenvertretungen aber auch darauf angewiesen, die Menschen auf direktem Weg zu erreichen. Das geht am besten, wenn man die Informationen an den Arbeitsplatz bringt. Das kann das persönliche Gespräch sein oder eine Nachricht mittels »Betriebsrat-Messenger« und ist immer ein zusätzliches wichtiges Instrument. In der Praxis werden die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Öffentlichkeitsarbeit zu wenig genutzt und miteinander kombiniert. Manche Betriebsratsmitglieder scheuen sich davor, einen Artikel oder einen Blog zu schreiben. Anderen fällt es schwer, sich mit Videoschnitt, Tontechnik und anderen »Hürden« digitaler Medien zu beschäftigen. Dabei kann mit dem heutigen Stand der Technik auf ein professionelles Tonstudio gerne verzichtet werden. Mit einfachen digitalen Helferlein kann der Betriebsrat schnell und informativ die Belegschaft informieren. Trotzdem übersichtlich und nachhaltig seine Themen besetzen und Transparent auftreten.

Wie und womit kommunizieren?

Häufig wird im Zusammenhang mit einer wirksamen Öffentlichkeitsarbeit der Fokus auf die Frage »Wo kommuniziere ich am besten mit den Menschen« gelegt. Das ist natürlich eine Frage die gestellt und beantwortet werden muss, sie muss aber von einer anderen Fragestellung unmittelbar begleitet werden. Die Frage »Mit welchem Content und mit welcher Content-Form möchte ich mich an die Menschen wenden« muss mitgedacht werden. Sicherlich bedingen sich diese Fragen oftmals im Wechselspiel. Bin ich an einen bestimmten Kommunikationskanal gebunden und kann nicht ausweichen, dann wird dadurch auch oftmals die Content Form entscheidend geprägt und entweder eröffnen sich Optionen, oder sie fallen aufgrund des Kanals weg. Doch ist die Frage nach dem Kommunikationskanal nachrangig, wenn kein interessanter Inhalt angeboten werden kann, oder die Darreichungsformen nicht dem aktuellen Informationskonsumverhalten entsprechen.

Die allgemeine Verfügbarkeit von Smartphones, ausgestattet mit Leitungsfähigen Kameras und einem umfangreichen App-Angebot bieten heute die Möglichkeit, nicht nur allgemein entsprechende Inhalte aufzubereiten und zu publizieren, sondern sich den Trends anzupassen und darauf zu reagieren. Oftmals ist jedoch eine unbegründete Zurückhaltung bei Menschen zu spüren, die die Potentiale für ihre Arbeit entweder nicht kennen, oder sich die Erstellung nicht zutrauen. Dabei sind die meisten modernen Apps genau auf diese Menschen zugeschnitten. Es ist heute für die Allermeisten  möglich, mit wenig Aufwand ein kurzes Video mit ansprechender Optik, eine informative Textkachel oder aber einen auffallenden (digitalen und analogen) »Aushang« zu gestalten, ohne dafür viel Zeit in die Thematiken Videoschnitt und Grafikbearbeitung zu investieren.

Warum Bilder vor Text gehen, wie und mit welchen Programmen Videos und Podcasts gut eingesetzt werden können, erfahren Sie in dem Beitrag »Digital geht auch!« von Stefan Cors und Sven Görgens, »Arbeitsrecht im Betrieb 11/2019 ab S. 10.

Jetzt 2 Ausgaben »Arbeitsrecht im Betrieb« gratis testen und sofort online auf alle Inhalte zugreifen!

© bund-verlag.de (EMS)

anzeige1-brwahl - Anzeige -
Regina Steiner, u.a.
Grundwissen für Betriebsratsmitglieder, Band 3
vorbestellbar ca. 16,00 €
Mehr Infos

Das könnte Sie auch interessieren