Nominierung Deutscher Betriebsräte-Preis 2018


 

Projekt: Einzelinteressenausgleich und Programmbüro zum Projekt Steag 2022
Bewerber/in: Gesamtbetriebsrat der Steag GmbH, Essen
Beschäftigtenzahl: > 1000
Branche: Energiewirtschaft
Gewerkschaften: IG BCE

 

Zum Projekt

Die Energiewende hat massive Auswirkungen auf den Stromerzeuger STEAG mit nachhaltigen Folgen für Struktur und personelle Aufstellung des Unternehmens. Konkret bedeutet das für den Betriebsrat, den mit der Schließung von Kraftwerksstandorten einhergehenden Personalabbau sozialverträglich zu gestalten und betriebsbedingte Kündigungen auszuschließen. Im Zeitraum Dezember 2016 bis Februar 2017 verhandelte der Betriebsrat daher über einen Konzernsozialplan und Rahmeninteressenausgleich. Die Betriebsparteien einigten sich schließlich auf einen konzernübergreifenden Rahmeninteressenausgleich und Konzernsozialplan. Die Betriebsräte erreichten dabei zudem, dass sie komplett in das gesamte Projekt involviert sind und jederzeit die Möglichkeit besteht, regulierend einzugreifen.