Nominierung Deutscher Betriebsräte-Preis 2018

Betriebsrat VW Nutzfahrzeuge Hannover

Projekt: "Leitbild Mensch: Mitarbeiterorientierte Gestaltung zukunftsfähiger Produktionsarbeitsplätze (Beispiel Cockpit-Montage)"

29_VW_Burghardt, Detlef

 

 

„Technik und Digitalisierung soll den Menschen dienen; seinen Freiräumen in der Arbeit, seiner Kompetenzentwicklung und der Erweiterung seiner Entscheidungsspielräume..“

 

Detlef Burghardt, Betriebsrat im Bereich Montage

Daten und Stichworte zum Projekt

Projekt: Leitbild Mensch: Mitarbeiterorientierte Gestaltung zukunftsfähiger Produktionsarbeitsplätze (Bsp. Cockpit-Montage)
Bewerber/in: Betriebsrat der VW Nutzfahrzeuge, Hannover
Beschäftigtenzahl: >1000
Branche: Automobil
Gewerkschaften: IG Metall

 

Stichworte zum Projekt

  • Betriebsrat initiiert gemeinsames Projekt mit Unternehmen, um Folgen der Digitalisierung im Sinne der Belegschaft aktiv zu gestalten
  • Entwicklung eines Leitbildes Mensch für die Fertigung im Bereich der Cockpit-Montage
  • Parteien erarbeiten detaillierten Maßnahmenplan von der Qualifizierung bis zum Datenschutz


Motiv

Neue digitale Technologien kommen in immer schnelleren Zyklen in die Fabrik. So verändern die sogenannten Mensch-Roboter-Kooperationen die Fertigung massiv.  Für den VW-Betriebsrat stellt sich daher die Frage, wie diese Industrie 4.0 konkret im Unternehmen umgesetzt wird und wie es gelingen kann, dass Technik dem Menschen dient und nicht umgekehrt. Das Gremium wurde aktiv, um die Bedürfnisse der Belegschaft zu erfassen und dafür zu sorgen, dass diese frühzeitig bei Planungsprozessen in der Fabrik berücksichtigt werden.  Klar war allerdings auch: Alleine ist der Betriebsrat nicht in der Lage, Maßnahmen zu entscheiden und umsetzten. So entstand der Ansatz, gemeinsam mit der Unternehmensseite Ideen und Maßnahmen zur Gestaltung für ein Leitbild Mensch (LBM) zu entwerfen.
 

Vorgehen

Aus Sicht des Gremiums war es dabei wichtig, ein Gegenmodell zum typischen Planungsablauf zu entwickeln. Aktuelle Bedürfnisse der Belegschaft hinsichtlich Arbeitszeiten, Information und Beteiligung sowie ganzheitliche Tätigkeiten sollten daher in den Prozess mit einfließen. So erarbeiteten Betriebsrat und Unternehmensvertreter gemeinsam ein entsprechendes Leitbild und zogen bei der Umsetzung an einem Strang. Als Pilotbereich wurde dazu die Cockpitmontage ausgewählt. Ein Bereich, der zunehmend von Automatisierung betroffen ist. So war es auch nur folgerichtig, dass Montagewerker zur entsprechenden Arbeitsgruppe gehörten. Ziel war es, im Konsens zwischen Betriebsrat und Unternehmensseite, Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Auf Betriebsversammlungen wurde das Konzept dann ausführlich dargestellt; auch hier kamen die betroffenen Mitarbeiter zu Wort. In vielen Verhandlungsrunden wurden Begrifflichkeiten und Formulierungen gesucht, die eine Planung unter Berücksichtigung des LBM widerspiegeln.
 

Ergebnisse

Zum Zeitpunkt der Bewerbung lag eine gemeinsame Erklärung zum entwickelten Leitbild Mensch vor, die in Form einer Broschüre alle Informationen bündelt und anschaulich darstellt. Zudem wurden die Mitarbeiter in der Cockpitmontage durch eine Informationsveranstaltung auf den aktuellen Stand der Entwicklungen gebracht. Insgesamt acht zentrale Handlungsfeld für das Leitbild wurden erarbeitet:
1. Qualifizierung
2. Information/Beteiligung
3. Arbeitszeitmodelle/Flexibilisierung
4. Kultur und Führung
5. Leistungsvereinbarung
6. Gute Arbeit/Innovative Arbeitsorganisation
7/8. Innovationen, Digitalisierung & Datenschutz

Zu jedem dieser Handlungsfelder werden aktuell detaillierte Maßnahmen erarbeitet, die mit Beginn der Pilotphase ab September 2018 in der Cockpitvormontage eingeführt werden sollen.