Nominiert für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2019

Gesamtbetriebsrat der SOLVAY GmbH
Projekt:
Anerkennung der Erfahrung von Gewerkschafts- und Arbeitnehmervertretern

„Wertschätzung und Anerkennung von Betriebsratsarbeit sind das Mindeste, mit dem man die Arbeit von Betriebsräten würdigen sollte."

Albert Kruft, Gesamtbetriebsratsvorsitzender Solvay in Deutschland

Daten und Stichworte zum Projekt

Projekt:

Anerkennung der Erfahrung von Gewerkschafts- und Arbeitnehmervertretern

Bewerber/in: Gesamtbetriebsrat der SOLVAY GmbH, Hannover
Beschäftigtenzahl: mehr als 1000
Branche: chemische Industrie
Gewerkschaften: IG BCE

 

Kurzinfo zum Projekt

In allen im europäischen Betriebsrat von Solvay vertretenen Ländern wird es immer schwieriger, engagierte Kolleginnen und Kollegen zu finden, die sich in der Gewerkschafts- und/oder Betriebsratsarbeit engagieren. Viele empfinden ein solches Engagement als Karriereknick. Dies wurde auch von der oberen Managementebene von Solvay so gesehen und erkannt. Da der soziale Dialog einen großen Stellenwert im Konzern hat, haben sich das obere Management und europäischer Betriebsrat darauf verständigt, eine gemeinsame Vereinbarung abzuschließen, mit der Gewerkschafts- oder Betriebsratsmandate gefördert und entsprechend honoriert werden. Im Rahmenabkommen wurde festgelegt, dass die nationalen Ebenen eine länderspezifische Vereinbarung abschließen.