Nominiert für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2020

Betriebsrat der HWK - Hüttenwerke Königsbronn
► Projekt:
"653 Jahre Tradition dürfen nicht sterben"

Zuerst ignorieren Sie Dich. Dann lachen Sie über Dich.
Dann bekämpfen Sie Dich - und dann gewinnst Du!!! Wir haben genau das erlebt.

Fred Behr, Betriebsrat (ehemaliger BR Vorsitzender) und heutiger Werksleiter

Daten und Stichworte zum Projekt

Projekt:

653 Jahre Tradition dürfen nicht sterben

Bewerber/in: Betriebsrat HWK - Hüttenwerke Königsbronn
Beschäftigtenzahl: 51 bis 200
Branche: Metall
Gewerkschaften: IG Metall

 

Kurzinfo

Nach einer langen Folge von Übernahmen und Insolvenzen standen die Schwäbischen Hüttenwerke (SHW) Ende 2018 mit dem Rücken zur Wand. Aufgrund des mittlerweile dritten Insolvenzverfahren innerhalb von wenigen Jahren hätten 160 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verloren. Der Betriebsrat entwickelte ein umfangreiches Maßnahmenpaket, um dies abzuwenden. Dazu zählten u.a. eine breite Öffentlichkeitsarbeit, die direkte Ansprache von Kommunal- und Landespolitik, Wirtschaftsverbänden und eine eigenständige Suche nach einem neuen Investor. Der Betrieb, im Mai 2019 umfirmiert zu HWK, konnte schließlich erhalten werden und startete mit 74 Beschäftigten. Für 2020 verzeichnet das Unternehmen eine positive Auftragslage und konnte seine Mitarbeiterstand auf über 85 Mitarbeiter aufstocken.