Nominiert für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2020

Betriebsrat der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gemeinnützige GmbH, Rodenbach
► Projekt: "Gestalten statt Anpassen – Digitalisierung mit Beschäftigten entwickeln und einführen"

Bei Projekten erreichen wir oft mehr, wenn wir unsere Kollegen*Innen ermutigen sich mit einzubringen, denn sie sind es auch, die letztendlich das Ergebnis solcher Projekte umsetzen müssen.

Belinda Schmidt, Betriebsratsvorsitzende (2. v. li.)

Daten und Stichworte zum Projekt

Projekt:

Gestalten statt Anpassen – Digitalisierung mit Beschäftigten entwickeln und einführen

Bewerber/in: Betriebsrat Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gemeinnützige GmbH, Rodenbach
Beschäftigtenzahl: mehr als 1000
Branche: Altenpflege
Gewerkschaften: ver.di

 

Kurzinfo

Zu den Bereichen digitale Dokumentationen und Assistenzsysteme für die Pflege und Betreuung und die telemedizinische Versorgung entwickelte das Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie. Der Betriebsräte bemängelt jedoch frühzeitig, dass kein Konzept vorlag, wie diese tiefgreifenden Veränderungen gemeinsam mit den Beschäftigten umgesetzt werden sollten. Das Gremium konnte erreichen, dass ein verbindlich organisierter Rahmen für die Gestaltung und Beteiligung der Beschäftigten bei der Digitalisierung geschaffen wurde. Dieser ermöglicht, dass alle Beschäftigtengruppen vertreten sind und gemeinsam regelmäßig beraten, wie die nächsten Entwicklungsschritte geplant, erprobt und durchgeführt werden.