Nominiert für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2021

Betriebsrat des Klinikums Peine gGmbH
► Projekt:
"Rekommunalisierung nach Insolvenz"

"Mit einer starken Belegschaft und  solidarischen Bevölkerung konnten wir unmögliches schaffen.
Schließung verhindert, Rekommunalisierung  durchgesetzt."

Markus Ritter, Betriebsrat (vorne, Mitte)

Daten und Stichworte zum Projekt

Projekt: Rekommunalisierung nach Insolvenz
Bewerber/in: Betriebsrat der Klinikum Peine gGmbH
Beschäftigtenzahl: 501 bis 1000
Branche: Gesundheitswesen
Gewerkschaften: ver.di/ Marburger Bund

 

Stichworte zum Projekt

Im März 2020 wurde für das Klinikum Peine Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Eine Schließung stand zur Diskussion, viele Mitarbeiter und Ärzte verließen das Haus. Der Betriebsrat setzte sich massiv für den Erhalt ein: Petitionen wurden verabschiedet, lokale und überregionale Entscheidungsträger eingebunden, die Bevölkerung informiert und zu Solidarität aufgerufen, massiver Druck aufgebaut. Diese Maßnahmen trugen wesentlich dazu bei, dass der Betrieb aufrechterhalten werden konnte und eine Rekommunalisierung des Klinikums erzielt wurde. Trotz Insolvenz erfolgte kein Stellenabbau.

(ausführliche Präsentation erfolgt in Kürze)