Der Jury besonders ins Auge gefallen

„Nägel mit Köpfen gemacht"

20. August 2019
04_GPR Landeshauptstadt München

Sven Hüber, Jurymitglied und Vorsitzender des Bundespolizei-Hauptpersonalrats beim Bundesministerium des Innern, zum nominierten Projekt des Gesamtpersonalrats der Landeshauptstadt München mit dem Projekt „Gründung einer Wohnungsgenossenschaft für die städtischen Mitarbeiter*innen“.

„Das ist mal ein dicker Hund. Ideenreich und innovativ nimmt sich der Gesamtpersonalrat dieses drängenden Problems an. Statt immer nur über den katastrophalen Wohnungsmarkt zu klagen, werden hier Nägel mit Köpfen gemacht. Ein tolles Signal an alle, wie  Wohnungsfürsorge heute laufen kann.“

>Mehr Infos zum Projekt




Sven Hüber, Vorsitzender des Bundespolizei-Hauptpersonalrats beim Bundesministerium des Innern

© bund-verlag.de (es)

 

PersR Leseprobe 6/2020 - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

24_HSBV Thüringener Ministerium
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Gut geregelt"

31_JAV_Umweltbundesamt
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„So wird JAV-Arbeit sicht- und greifbarer"

Logo Webseite
Die Jury hat entschieden - Pressemitteilung

Die Nominierten für den Deutschen Personalräte-Preis 2020

Rosenke_Maria
Aktuell in "Der Personalrat" - Aktuelles

Innovative Ansätze finden