Deutscher Personalräte-Preis 2018


Die nominierten Projekte 2018

Die Jury hat entschieden: Von allen eingereichten interessanten Projekten wurden 8 Projekte nominiert.

Kriterien für die Bewertung der einzelnen Projekte sind deren konkreten Auswirkungen auf die Arbeit und die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten sowie die Umsetzbarkeit und Übertragbarkeit auf andere Dienststellen. Darüber hinaus prüfte die hochkarätig besetzte Jury alle eingereichten Arbeiten auch mit Blick auf die Teamleistung, auf Innovation, Nachhaltigkeit und soziales Engagement.

 

„Wir wollen Leuchtturm-Projekte auszeichnen, die zeigen, welches Potential in der Arbeit von engagierten Personalräten steckt“.
Jurymitglied Prof. Dr. Monika Böhm, Lehrstuhl für Öffentliches Recht an der Philipps-Universität Marburg