Teilnehmer am Deutscher Personalräte-Preis 2021

Projekt: Personalversammlung als Nachrichtenshow professionell gedreht
Bewerber/in: Personalrat des Jobcenters Kreis Pinneberg
Beschäftigtenzahl: 201 bis 500
Projektzeit: 10/2020 bis 12/2020

 

Kurzbeschreibung
Tätigkeitsbericht präsentiert als Nachrichtenshow stößt auf sehr positive Resonanz

Motiv
Leitbild des Jobcenters Kreis Pinneberg ist, ein dienstleistungsorientierter Sozialleistungsträger für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Pinneberg zu sein. Mit diesem Leitbild möchte das Jobcenter seinen Anspruch an die Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden, den Partnern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Ausdruck bringen. Es gibt fünf Leistungszentren im Kreis Pinneberg (Elmshorn, Quickborn, Wedel, Pinneberg und Tornesch-Uetersen), derzeit arbeiten ca. 285 Mitarbeiter im Jobcenter. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie und den nicht vorhandenen Möglichkeiten, eine Präsenz-Personalversammlung anzubieten, bei der alle Beschäftigten teilnehmen können, suchte der Personalrat nach Möglichkeiten, wie er die Mitarbeiter über seine Tätigkeit informieren könnte. Er diskutierte verschiedene Möglichkeiten – Liveschaltung per Skype, mehrere kleinere Personalversammlungen, gefilmte Rollenspiele – und entschied sich dafür, einen Film in Form einer Nachrichtenshow zu drehen und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen so über ihre Tätigkeiten von März bis Dezember 2020 zu informieren.

Vorgehen
Im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens/Vergabeverfahrens schrieb der Personalrat Produktionsfirmen an, um ein professionelles Video zu drehen. Nachdem eine Firma gefunden wurde, wurden in mehreren Sitzungen Ideen diskutiert, wie die Nachrichtenshow in dem Video am besten umgesetzt werden könnte und der Personalrat entwickelte nach Rücksprache mit der Produktionsfirma einen finalen Entwurf.

Ergebnis
An einem Tag wurde das Personalratsbüro als Nachrichtenplatz umgebaut und vor einer Greenwall das Video abgedreht. In diesem ca. 15-minütigen Film informieren der Personalratsvorsitzende und eine Kollegin aus dem erweiterten Vorstand die Belegschaft darüber, was der Personalrat seit seiner Neuwahl im März 2020 bis Dezember 2020 erreichte und anregte (Tätigkeitsbericht). Bei diesen Nachrichten saßen die Protagonisten an Tischen, wie sie aus Fernsehnachrichtensendungen bekannt sind und erzählten abwechselnd von den einzelnen Tätigkeiten. Unterstützt wurde die Berichterstattung von verschiedenen Outtakes, die – wie in einer Nachrichtensendung – im Hintergrund abliefen. Eingeleitet wurde das Video durch einen musikalischen Einspieler, ebenfalls in Anlehnung an verschiedene Nachrichtensendungen. Die Resonanz war durchweg sehr positiv und der Personalrat plant, in 2021 einen längeren Film zu zeigen, in dem alle Mitglieder des Personalrats auftreten können sollen.