zurück

Gleiche Arbeit, gleiches Entgelt

Bild von Entgelttransparenzgesetz
,

Entgelttransparenzgesetz

Basiskommentar zum EntgTranspG

Anspruch
Anspruch: einfach einfach
Anspruch: mittel mittel
Anspruch: gehoben gehoben
Anspruch: Anspruch

1. Auflage 2018 (Juli 2018)
136 Seiten

Ausstattung: kartoniert

Reihe: Basiskommentar Verlag: Bund-Verlag, Frankfurt

ISBN: 978-3-7663-6724-2



Vorteile auf einen Blick:
  • Gut verständliche Darstellung der komplizierten neuen Regelungen
  • Vor allem für Betriebsräte und Berater geeignet
  • Praxisempfehlungen für zahlreiche Einzelfälle


Seit Juli 2017 gilt das neue Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG). Es stellt klar, dass Frauen und Männer für die gleiche oder eine gleichwertige Arbeit grundsätzlich auch dasselbe Entgelt erhalten müssen. Diskriminierungen unmittelbarer und mittelbarer Art bei der Bezahlung sind verboten.

Kern des Gesetzes ist ein Auskunftsanspruch für Beschäftigte in Betrieben und Dienststellen ab 200 Beschäftigten. Für private Arbeitgeber mit mehr als 500 Beschäftigten gelten zusätzliche Prüf- und Berichtspflichten. Betriebsräten kommt durch das neue Gesetz eine zentrale Rolle zu. Der Basiskommentar erläutert gut verständlich alle Neuregelungen des Gesetzes. Hinweise für die Praxis und Berechnungsbeispiele für das Ermitteln der Vergleichsgehälter sind wertvolle Hilfen.

Autorin:
Dr. Lena Oerder ist Rechtsanwältin in der Kanzlei für Arbeitsrecht Silberberger, Lorenz, Tomara, Düsseldorf. Als Stipendiatin der Hans Böckler Stiftung hat sie über Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern promoviert

Dr. Johanna Wenckebach, Juristin und Tarifsekretärin in der IG Metall Bezirksleitung Berlin, Brandenburg, Sachsen. Zahlreiche Veröffentlichungen im Arbeits- und Sozialrecht; Promotion im Antidiskriminierungsrecht.

Lieferbar
  • 29,90 € *
    *inkl. MwSt., versandkostenfrei
    Anzahl:

    merken