IG Metall Befragung
Wo drückt der Schuh?

drei leute unterhalten sich am schreibtisch

Um herauszufinden, was die Beschäftigten bewegt, hat die IG Metall eine bundesweite Beschäftigtenbefragung gestartet. Die Schwerpunkte kreisen um die Arbeitszeit und politische Themen. Welche Erfahrungen machen Arbeitnehmer? Was wünschen sie sich? An der Befragung kann jeder teilnehmen – egal ob Gewerkschaftsmitglied oder nicht.

Ziel der Befragung ist es, die Arbeit der IG Metall noch mehr auf die Ansprüche und Bedürfnisse der Beschäftigten auszurichten. Deshalb sollten so viel wie möglich Beschäftigte an der Befragung teilnehmen. An der letzten bundesweite Befragung in 2013 waren es mehr als eine halbe Million Arbeitnehmer. Die Beschäftigtenbefragung der IG Metall wurde damit die umfangreichste und größte in Deutschland. Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall einen Euro für ein soziales Projekt.

Zur Vorbereitung der Beschäftigtenbefragung fand im November 2016 bereits eine Betriebsrätebefragung zur Arbeitszeit statt. Die Ergebnisse der Befragung werden derzeit aufbereitet. Die Befragung der Arbeitnehmer findet vom 16. Januar bis 26. Februar 2017 statt. Die Ergebnisse werden betrieblich, regional, nach einzelnen Branchen und bundesweit ausgewertet. Mit den Ergebnissen der Befragung will die IG Metall ihre Vorstellungen für eine arbeitnehmerorientierte Politik, für einen Sozialstaat 4.0, öffentlich bekräftigen und sich mit diesem Votum der Beschäftigten stark und glaubwürdig in den Bundestagswahlkampf einbringen.

Wie läuft die Befragung ab?

Die Fragebögen werden mit einer Art Bedienungsanleitung, in die Betriebe geliefert. Bundesweit nehmen rund 13 700 Betriebe an der Befragung teil. Im Betrieb selbst wird die Befragung durch ehren- und hauptamtliche Aktive durchgeführt. Diese planen Aktionen vor Ort, gehen auf die Beschäftigten zu, verteilen die Fragebögen und sammeln sie auch wieder ein. Den Fragebogen kann man außerdem bis zum 26. Februar 2017 beim Betriebsrat abgeben oder zurücksenden. Der Fragebogen kann auch online ausgefüllt werden. Den Online-Fragebogen finden Sie hier.

Die ersten Ergebnisse der Befragung werden voraussichtlich Ende April 2017 veröffentlicht.

Mehr Informationen zu der Befragung finden Sie bei der IG Metall auf dieser Seite.

© bund-verlag.de (ls)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.