Suchbegriff

erweiterte Suche
Zeitschriftenarchiv

 

Aktuell in der Ausgabe 4/2017

  • Rolf Wank
    Der Arbeitnehmer-Begriff im neuen § 611a BGB

  • Boris Karthaus
    Wahlarbeitszeitgesetz – Flexibilität am Küchentisch?


    Zum Inhaltsverzeichnis
 

Aktuelle Meldungen

 
  • Lohnsteuer

    Mobbing-Entschädigung ist steuerfrei

    [26.04.2017]

    Eine gute Nachricht für Mobbing-Opfer: Eine Entschädigung, die der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer wegen Diskriminierung, Mobbings oder sexueller Belästigung zahlt, ist steuerfrei. Die Leistung stellt auch dann keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn dar, wenn der Arbeitgeber die Benachteiligung nicht anerkannt hat, sondern nur aufgrund eines Vergleichs zahlt – so das Finanzgericht Rheinland-Pfalz.

     Mehr...
     
  • DAK-Gesundheitsreport 2017

    80 Prozent der Beschäftigten schlafen schlecht

    [18.04.2017]

    4 von 5 der Erwerbstätigen finden keinen geruhsamen Schlaf. Jeder zehnte leidet sogar unter schweren Schlafstörungen (»Insomnien«). Fast die Hälfte der Beschäftigten ist bei der Arbeit müde, etwa ein Drittel regelmäßig erschöpft. Als Auslöser gelten starker Termin- und Leistungsdruck, Überstunden, Nachtschichten und ständige Erreichbarkeit – so ein aktueller DAK-Report. Die […]

     Mehr...
     
  • EU-Datenschutz

    Experte Peter Wedde zum neuen Datenschutz

    [11.04.2017]

    Die Bundesregierung hat einen Entwurf für ein Deutsches Anpassungsgesetz zum Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vorgestellt. Es soll regeln, was die ab Mai 2018 gültige Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu regeln übrig lässt. Kurz vor der Anhörung im Bundestag hat die Große Koalition jetzt einen Änderungsantrag vorgelegt. Was der besagt und womit Beschäftigte zu rechnen […]

     Mehr...
     
  • Einstellung

    Welche Unterlagen der Arbeitgeber vorlegen muss

    [31.03.2017]

    Bei der Unterrichtung des Betriebsrats über eine geplante Einstellung, muss der Arbeitgeber nur solche Unterlagen des Bewerbers vorlegen, die er auch hat. So das Arbeitsgericht München in einem Fall, bei dem der Betriebsrat seine Zustimmung verweigerte, weil der Arbeitgeber keine Scientology-Schutzerklärungen der Bewerber vorlegte. Gemäß § 99 Abs. 1 BetrVG […]

     Mehr...
     
  • Betriebsratsarbeit

    Dann ist ein Ausschluss aus dem Betriebsrat gerechtfertigt

    [24.03.2017]

    Einem Betriebsratsmitglied kann der Ausschluss aus dem Gremium drohen, wenn er sich gesetzeswidrig verhält. Allerdings muss die Pflichtverletzung in der laufenden Amtszeit erfolgt sein. Fehler der vorherigen Amtszeit können nicht zum Ausschluss führen – so das BAG klarstellend zu § 23 BetrVG. Hintergrund Der Arbeitgeber kann gemäß § 23 Abs. […]

     Mehr...
     

Die nächste Ausgabe von »Arbeit und Recht«

Die AuR 4/2017

erscheint gedruckt am 15.5.2017 und ist dann zeitnah auch online verfügbar.

Soziale Netzwerke


Das »Anwaltsmodul Arbeitnehmerberatung« ist ist ein Fachportal für Anwälte, die individualarbeitsrechtliche und kollektivarbeitsrechtliche Mandate wahrnehmen.

Mehr Information + Gratistestabo