Suchbegriff

erweiterte Suche
Zeitschriftenarchiv

/zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2017/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2016/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2015/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2014/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2013/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2012/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/1/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/2/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/3/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/4/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/5/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/9/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/6/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/7/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2011/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2010/11/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2010/12/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2010/10/ /zeitschriften/der-personalrat/ausgabe/2010/9/
 

Aktuelle Meldungen

RSS

Diakonie: Weiterer Erfolg für die Gewerkschaften beim Zutrittsrecht

[12.12.2012]Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) zum Streikrecht in kirchlichen Einrichtungen vom 20.11.2012 - 1 AZR 179/11 hat ein Diakonie-Klinikum der Gewerkschaft ver.di freiwillig Zutritt zu seiner Einrichtung gewährt und damit ein weiteres Grundsatzurteil des BAG vermieden.

Mit ihrer Klage hatte die Gewerkschaft ver.di die Klinikbetreiberin darauf in Anspruch genommen, im Haupthaus des Klinikums an geeigneter Stelle auf einer Anschlagtafel (Pinnwand) gewerkschaftliche Informationen anbringen zu dürfen. Zu diesem Zweck mußte auch betriebsfremden Gewerkschaftsbeauftragte der Zugang erlaubt werden (Revision beim BAG unter dem Aktenzeichen 1 AZR 552/10).

Dies hatte die Beklagte, das Diakonie-Klinikum Schwäbisch-Hall mit rund 1.300 Mitarbeitern an drei Standorten, bislang abgelehnt. Die Gewerkschaft ver.di ist in den Betrieben der Beklagten vertreten und hatte ihren Anspruch auf Zutritt gerichtlich geltend gemacht, in den ersten beiden Instanzen erfolglos. Vor dem BAG hat die Gewerkschaft ihr Anliegen weiter verfolgt. Sie meint, ihre Ansprüche folgten aus Art. 9 Abs. 3 GG. Zur gewerkschaftlichen Betätigung gehöre die Mitgliederwerbung. Dieses Recht bestehe auch in Einrichtungen der Diakonie.

In zwei Grundsatzurteilen vom 20.11.2012 hatte das BAG sich mit dem Recht der Gewerkschaften auseinandergesetzt, für Tarifverhandlungen in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen zu Streiks aufzurufen (BAG, Urteile vom 20.11.2012, 1 AZR 179/11 (ver.di) und 1 AZR 611/11(Marburger Bund). Das BAG hatte im Grundsatz bestätigt, dass die Kirchen und Träger der Diakonie ihre Tarife weiterhin im konsensorientierten Verfahren des »Dritten Wegs« festlegen können.

Gleichzeitig stellte das BAG aber klar, dass die kirchlichen und diakonischen Einrichtungen die grundrechtlich geschützte Betätigungsfreiheit der Gewerkschaften auch im kirchlichen Bereich akzeptieren müssen. Daher wies das BAG die Unterlassungsklagen ab, mit denen die Kläger den Gewerkschaften verbieten wollten, zu Arbeitskampfmaßnahmen aufzurufen.

Wie das BAG am 10.12.2012 mit Pressemitteilung Nr. 84/12 miteilte, wurde der für den 11.12.2012 vom BAG anberaumte Entscheidungstermin im Verfahren 1 AZR 552/10 aufgehoben, weil das Klinikum den Anspruch der Gewerkschaft in vollem Umfang anerkannt hat.

Die Gewerkschaft ver.di begrüßte das Einlenken des Diakonie-Klinikums in einer ersten Stellungnahme ausdrücklich. Die gerichtliche Anerkennung des gewerkschaftlichen Zutrittsrechts sei zu erwarten gewesen, sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Andrea Kocsis. Einem solchen Urteil sei das Klinikum offenbar zuvorgekommen, indem es einlenkte.

Am Mittwoch, 12. Dezember, werde ver.di erstmals von dem Zutrittsrecht Gebrauch machen. ver.di-Vertreter würden das Diakonie-Klinikum betreten und eine Anschlagtafel anbringen. Damit sei für ver.di das bisher geltende Zurittsverbot aus dem Jahre 1981 für diakonische Einrichtungen gefallen, sagte der stellvertretende ver.di-Landesbezirksleiter Baden-Württemberg, Günter Busch.

Quellen:

BAG, Pressemitteilung Nr. 84/12 vom 10.12.2012

Gewerkschaft ver.di, verdi.de, Nachricht vom 10.12.2012

(c) bund-verlag.de (ck)