Suchbegriff

erweiterte Suche

AiB:Assist für den Betriebsrat


Der Betriebsrat findet in AiB:Assist alle wichtigen Informationen für seine Betriebsratsarbeit. Denn AiB:Assist ist das speziell für Betriebsräte entwickelte Online-Portal.

Alle Fragen rund um das Betriebsverfassungsgesetz wie Mitbestimmung, Freistellung, Betriebsratswahl, Sozialplan und Betriebsübergang werden genauso behandelt wie Fragen der Organisation des Betriebsrats oder Themen zum Kündigungsschutz, zum Arbeitsschutz und zum Gesundheitsschutz.

Der Betriebsrat findet auf jede Frage die passende Antwort, zudem Muster und Arbeitshilfen sowie die wichtigsten Urteile für seine Arbeit als Betriebsrat.

Aktuelle Meldungen

RSS

Gesetzliche Unfallversicherung Wege zur Schule, Kindergarten oder Betreuung sind versichert

[15.08.2013]Im August bzw. September beginnt das neue Schuljahr. Auch berufstätige Eltern stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn sie ihre Kinder auf dem Weg zur Arbeit zur Schule bringen. Darauf weist die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) hin.

Zum Start ins neue Schuljahr bringen viele Eltern auf dem Weg zur Arbeit ihre Kinder wieder zur Schule. Dabei stehen nicht nur der Nachwuchs, sondern auch die berufstätigen Eltern unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Darauf weist die gesetzliche Unfallversicherung VBG in Hamburg hin. Der Unfallversicherungsschutz gilt auch dann, wenn die Fahrt zur Schule vom direkten Weg zur Arbeit abweicht. Werden im Rahmen einer Fahrgemeinschaft dabei ebenfalls die Schulkameraden mitgenommen, so steht dies dem Versicherungsschutz nicht im Wege.

Unfallversichert sind zudem berufstätige Mütter und Väter, deren Sprösslinge vor oder nach der Schule eine Aufsicht benötigen, damit die Eltern arbeiten gehen können und sie ihre Kinder deshalb auf dem Weg zur Arbeit zu einer Tagesmutter, einem Kinderhort oder einer vergleichbaren Betreuungsperson oder -stelle bringen und auf dem Nachhauseweg von dort wieder abholen. Die Eltern sind bei dem Unfallversicherungsträger ihres Arbeitgebers gesetzlich unfallversichert. Für die Schülerinnen und Schüler sind hingegen die Landesunfallkassen bzw. der Gemeinde-Unfallversicherungsverband (GUVV) zuständig.

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit rund 34 Mio. Versicherungsverhältnissen in Deutschland. Versicherte der VBG sind Arbeitnehmer, freiwillig versicherte Unternehmer, Patienten in stationärer Behandlung und Rehabilitanden, Lernende in berufsbildenden Einrichtungen und bürgerschaftlich Engagierte. Zur VBG zählen über eine Million Unternehmen aus mehr als 100 Branchen – vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen.

Weitere Informationen:

Informationen zum Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung VBG finden Interessierte unter www.vbg.de (Bereich: „Versicherungsschutz und Leistungen“).

Quelle
VBG, Pressemitteilung vom 22.07.2013

© bund-verlag.de (ck)