Die Jury bei Auswertung der eingegangenen Bewerbungen
Die Jury bei Auswertung der eingegangenen Bewerbungen

Die Jury hat entschieden - die Nominierten stehen fest!

Die Vorauswahl im bundesweiten Wettbewerb um den „Deutschen Personalräte-Preis 2016“ ist getroffen. 10 Projekte hat die Jury vor wenigen Tagen in Berlin nominiert. Das Themenspektrum der in diesem Jahr eingereichten Projekte reicht von Maßnahmen zum betrieblichen Eingliederungsmanagement über Arbeitszeitgestaltung, Dienstverein-barungen zur Übernahme von Auszubildenden bis hin zu innovativen Urlaubsregelungen.

Die Nominierten 2016

Die bundesweit vielbeachtete Auszeichnung erfolgt je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze. Einen Sonderpreis vergibt die HUK-COBURG und die DGB-Jugend prämiert beispielhafte JAV-Arbeit für jugendliche Beschäftigte und Auszubildende.
Die Bekanntgabe der Sieger und die Preisverleihung erfolgen auf dem „Schöneberger Forum“ am 16. November 2016 in Berlin.


Aktuelle Meldungen

 
 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Sven Hüber »Die öffentliche Verwaltung in einer Demokratie wirkt nur dann glaubwürdig, wenn sie auch nach innen demokratisch aufgestellt ist. Sich in den eigenen Belangen einzumischen, mitzubestimmen, mitzugestalten sind Grundtugenden für Beamtinnen und Beamte und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst.«

Sven Hüber, Vorsitzender des Bundespolizei-Hauptpersonalrats beim Bundesministerium des Innern