Standing ovations für die Goldpreisträger

Die Preisverleihung fand vor dicht gedrängtem Publikum statt
 

 

Nominierte 2017

Die Nominierten erhielten Ihre Auszeichnung von Elke Hannack, Vize-Vorsitzende des DGB (v. li.) und Prof. Dr. Monika Böhm, Universität Marburg  (v. 4.v.li.)

 

 

 

Laudatio auf Gold für das Klinikum Augsburg

Jurymitglied Prof. Dr. Monika Böhm von der Philipps-Universität Marburg hielt die Laudatio auf die Goldpreisträger

 

 

Die ersehnten Pokale 2017

Der Deutsche Personalräte-Preis wird in Gold, Silber und Bronze vergeben. Außerdem gibt es Sonderpreise der DGB-Jugend und der HUK-COBURG

 

 

Deutscher Personalräte-Preis

Anerkennung vorbildlicher Personalratsarbeit

Engagement und eine hohe Motivation, für die Interessen der Beschäftigten einzutreten – das sind die Triebfedern für erfolgreiche Personalratsarbeit. Dem Dienstherrn ist sie häufig ein Dorn im Auge. Beschäftigte und Öffentlichkeit halten sie oft für selbstverständlich. Deshalb setzt der »Deutsche Personalräte-Preis« klare Signale: Mit der Auszeichnung und Würdigung beispielhafter Projekte wird die Arbeit und der Einsatz der Personalräte anerkannt und öffentlich gewürdigt.


Aktuelle Meldungen

Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Ein Projekt mit Vorbildcharakter"

15. November 2018 | Anne Kilian, Mitglied im Schulhauptpersonalrat beim Niedersächsischen Kultusministerium, zum nominierten Projekt des Personalrats der Technischen Universität Dresden mit dem Thema „Verbesserungen der Tarifvertragsanwendung, aktive Nutzung von Stufenverfahren“. [...] mehr
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Ein beachtliches Ergebnis erzielt"

31. Oktober 2018 | Sven Hüber, Vorsitzender des Bundespolizei-Hauptpersonalrats beim Bundesministerium des Innern, zum nominierten Projekt der Arbeitsgemeinschaft der Jugend- und Auszubildendenvertretungen der Unikliniken NRW mit dem Thema „#unbezahlt“. [...] mehr
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„In Zeiten digitaler Kommunikation beispielgebend“

15. Oktober 2018 | Katharina Berkenkamp, Referentin für Tarif- und Beamtenpolitik beim Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), zum nominierten Projekt des Polizeihauptpersonalrats des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport, Hannover mit dem Thema „Dienstvereinbarung zu einem Polizeimessenger“. [...] mehr

DPRP 2019 –
Jetzt bewerben

Ihre Teilnahme zählt

Als Personalrat sind Sie herzlich eingeladen, sich bereits jetzt für den »Deutschen Personal-Preis 2019« zu bewerben.  

Melden Sie Ihr Projekt ganz einfach hier an!

Sie können den Teilnahmebogen auch hier herunterladen und uns per E-Mail an kontakt@dprp.de, per Briefpost oder Fax zukommen lassen.

Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen für eine erfolgreiche Bewerbung finden Sie hier.

Einsendeschluss ist der 31.5. 2019.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.