Personalrat der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Höhergruppierung von Beschäftigten

Kurzbeschreibung
Am 1.1.2012 trat die Entgeltordnung zum TV-L in Kraft. Alt-Beschäftigte konnten sich auf Antrag nach der neuen Entgeltordnung eingruppieren lassen.

Motiv
Es herrschte – wegen der zahlreichen unbestimmten Rechtsbegriffe der Tätigkeitsmerkmale – Unsicherheit, ob im Einzelfall der Bestandsschutz oder die Neu-Eingruppierung günstiger ist.

Vorgehen
Herr Frank Hof nutzte als Personalratsvorsitzender Schulungsangebote zur neuen Entgeltordnung. Sein dort erworbenes Wissen nutzte er, um Beschäftigte zu beraten, aber auch um in Personalversammlungen zu informieren.

Ergebnis
Von 240 TV-L Beschäftigten der Westsächsischen Hochschule Zwickau konnte in 29 Fällen eine Höhergruppierung durch die Eigeninitiative und das Engagement von Herrn Frank Hof bewirkt werden.


 

Eine Initiative der Zeitschrift

AIB

Aus der Jury

Elke Hannack »Die betriebliche Mitbestimmung gehört wesentlich zu unserer Arbeitsgesellschaft. Gerade in schwierigen Zeiten sind Personalräte nicht wegzudenken. Ihre Arbeit ist für Motivation und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten unverzichtbar.«

Elke Hannack, Stellvertretende Vorsitzende des DGB, verantwortlich für die Bereiche Bildung und Forschung, Jugend, Frauen und den öffentlichen Dienst