Deutscher Betriebsräte-Preis 2020

Die Bewerbungsphase ist eröffnet

15. Januar 2020
Logo Webseite

(Frankfurt). Bis zum 30. April 2020 können sich betriebliche Interessenvertretungen für den diesjährigen „Deutschen Betriebsräte-Preis“ bewerben. Gefragt sind Initiativen und Projekte, die Arbeitsbedingungen verbessern, Arbeitsplätze erhalten oder schaffen, Krisen im Betrieb bewältigen. An Themen mangelt es in den Betrieben sicher nicht. Bei den Preisträgern des Vorjahres standen etwa digitale Transformation, soziale Inklusion und der Einsatz gegen Befristung im Fokus.

Jetzt ist die neue Runde eröffnet. Der „Deutsche Betriebsräte-Preis“, unter der Schirmherr­schaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), ist eine Initia­tive der Fach­zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ aus dem Bund-Verlag. In diesem Jahr wird der Preis be­reits zum zwölften Mal in Folge verliehen. Seit 2009 haben sich fast 1.000 Gremien daran beteiligt.

Teilnehmen können einzelne Betriebsratsmitglieder, komplette Gremien, Gesamt- und Kon­zernbetriebs­räte, Interessenvertreter auf europäischer Ebene aber auch Mitarbeitervertre­tungen und be­triebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen. Zudem haben Jugend- und Auszubilden­den- und Schwerbehindertenvertretungen die Möglichkeit, sich über ihren jewei­ligen Be­triebsrat zu bewerben.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2020.

Die Auswertung und Beurteilung der eingereichten Bewerbungen erfolgt durch eine Exper­ten-Jury mit Vertretern aus betrieblicher Praxis, Gewerkschaften, Beratung und Wissen­schaft. Sie prüft, ob die Initiativen und Projekte beispielhaft für betriebliche Mitbestimmung sind, was sie für die Beschäftigten gebracht haben und wie weit sie auch auf an­dere Betriebe übertragbar sind.

Die bundesweit angesehene Auszeichnung für besonderen Einsatz von Betriebsräten wird je einmal in den Katego­rien Gold, Silber und Bronze verliehen. Au­ßerdem vergibt die Jury Son­derpreise. Am 5. November 2020 erfolgt die Preisver­leihung im Rahmen des „Deut­schen Betriebs­räte­Tags“ im ehemaligen Plenarsaal des Deut­schen Bundestages in Bonn.

Alle Informationen und Online-Bewerbung direkt unter www.dbrp.de

____________________________________________

Bund-Verlag GmbH, Christof Herrmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. 069/795010-49, E-Mail: christof.herrmann@bund-verlag.de, www.bund-verlag.de

 

Computer&Arbeit 5/2020 - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren