SBV-Arbeit

SBV-Arbeit


Die SBV vertritt die Interessen der Schwerbehinderten im Betrieb. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, ist die SBV mit besonderen Rechten und Pflichten ausgestattet.

Basiswissen SBV-Arbeit

Basiswissen

Fragen & Antworten

Die wichtigsten Fragen aus der Praxis und die dazu passenden Antworten. Auf den Punkt gebracht. So verlieren Sie keine Zeit.


Rechtsprechung SBV-Arbeit

Rechtsprechung

Aktuelle Urteile

Die wichtigsten Gerichtsurteile des Bundesarbeitsgerichts und der Unterinstanzen, die Sie kennen sollten, kompakt und verständlich aufbereitet.

Zur Rechtsprechung
18. September 2019 | Will der Arbeitgeber betriebsbedingt kündigen, muss er in aller Regel die Kündigungsfrist einhalten. Eine außerordentliche betriebsbedingte Kündigung ist nur erlaubt, wenn er den Arbeitnehmer unter Einsatz aller zumutbaren Mittel nicht weiter beschäftigen kann. Auch hier gelten die Grundsätze der Sozialauswahl – so das BAG. [...] mehr
07. Januar 2019 | Ein Prozessbeteiligter kann nicht verlangen, dass ein Sozialgericht seine mündliche Verhandlung als Online-Chat durchführt, damit er vom häuslichen Computer aus teilnehmen kann. Auch wenn der Kläger am Asperger-Syndrom leidet, sei sein Teilhaberecht gewahrt, da er sich durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen könne - so das BVerfG. [...] mehr

Aus den Fachredaktionen

Schnell

Mehr Wissen

Fundierte Hintergrundinformationen aus den Fachredaktionen des Bund-Verlags - mit wertvollen Praxistipps.

Zu den Fachinfomationen
Digitaler Wandel und SBV - Aus den Fachzeitschriften

Neue Arbeitswelt, neue Chancen

04. Oktober 2019 | Die Arbeitswelt ist in einem tiefgreifenden Wandel. Als SBV setzen Sie sich dafür ein, dass der Fortschritt den Beschäftigten mit Behinderung zugutekommt – durch bessere Gestaltung der Arbeitsplätze und berufliche Qualifikation. Was dazu gehört, lesen Sie in »Schwerbehindertenrecht und Inklusion« 10/2019. [...] mehr
Schwerbehindertenrecht - Aus den Fachzeitschriften

Datenschutz: Was die SBV über Kündigungen erfahren darf

04. September 2019 | Vor der Kündigung eines schwerbehinderten Menschen muss das Integrationsamt zustimmen. Auch nach Inkrafttreten der DSGVO haben SBV, Betriebs- und Personalrat das Recht auf volle Information. Was dies umfasst, erläutert Prof. Franz-Josef Düwell in »Schwerbehindertenrecht und Inklusion« 9/2019. [...] mehr

hintergrund
Ihr gutes Recht

Die Anschaffung von Fachliteratur gehört zu den erforderlichen Arbeitsmitteln der Betriebs- und Personalräte sowie der Schwerbehindertenvertretung, deren Kosten der Arbeitgeber gemäß § 40.1. BetrVG, § 44.1 BPersG sowie LPersG und § 96.8 SGB IX zu tragen hat. Dies gilt insbesonere laut BAG vom 19.03.2014 (AZ 7ABN 91/13) für die Fachzeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb« - trotz Internetzugang.

Zur Beschlussfassung