Countdown

Bewerbungsfrist endet am 30. April 2022

17. März 2022
Deutscher Betriebsrätepreis 2022. Bund-Verlag. Link zur Startseite des Preises.

(Frankfurt). – Die Uhr tickt: Am 30. April endet die Bewerbungsfrist für den „Deutschen Betriebsräte-Preis 2022“. Mitmachen können einzelne Betriebsräte, komplette Gremien und auch betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen. Zur Teilnahme aufgerufen sind außerdem Mitarbeitervertretungen sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Schwerbehindertenvertretungen über ihren Betriebsrat.


Preiswürdig sind Mitbestimmungs-Initiativen aus den Jahren 2020 bis 2022, die beispielsweise zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen, zum Erhalt oder zur Schaffung von Arbeitsplätzen oder zur Bewältigung von Krisen im Betrieb führen oder geführt haben.

Der „Deutsche Betriebsräte-Preis“ ist eine Initiative der Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ und wird seit dem Jahr 2009 vergeben. Schirmherr ist Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales. Eine Experten-Jury trifft die Auswahl unter den eingereichten Projekten.

Der Teilnahmebogen ist schnell ausgefüllt und online übermittelt, gerne ergänzt um erläuternde Unterlagen für die Jury. Die Größe des Gremiums spielt keine Rolle und auch nicht, aus welcher Branche oder Region die Teilnehmer kommen. Viel wichtiger sind das individuelle Mitbestimmungs-Projekt und die konkreten Auswirkungen auf den betrieblichen Alltag.

Die Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Jury wie jedes Jahr verschiedene Sonderpreise. Im Rahmen des „Deutschen BetriebsräteTags“ am 10. November 2022 in Bonn erfolgt die offizielle Ehrung.

Für die Teilnahme am „Deutschen Betriebsräte-Preis 2022“ genügt im ersten Schritt eine Online-Bewerbung mit den wesentlichen Informationen zum Inhalt des konkreten Projekts.
Bewerbungsschluss ist am 30. April 2022. Es gilt das Datum des Poststempels.

Alle Informationen und Online-Bewerbung direkt unter www.dbrp.de

___________________________________

Bund-Verlag GmbH, Christof Herrmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, christof.herrmann@bund-verlag.de, www.bund-verlag.de

Dossier Hybride Arbeit Viertelbanner quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_59906975
IT-Mitbestimmung - Aus den Fachzeitschriften

7 Tipps für eine BV Microsoft 365

19_N_Weiterbildung
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Inklusiver Blick«

rersonalraet-tvoed
Sozialreform - Aktuelles

Bürgergeld-Gesetz beschlossen