Pressemeldung

Die Nominierten 2018

25. Juni 2018
DPRP_Kooperationslogo 2018

(Frankfurt). Die Jury des Deutschen Personalräte-Preises hat entschieden und 8 Projekte für die diesjährige Preisverleihung nominiert. Der „Deutsche Personalräte-Preis“ würdigt die beispielhafte Arbeit von Personalratsgremien in Deutschland und zeichnet herausragende Projekte aus. Er ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Der Personalrat“ und wird vom Bund-Verlag bereits zum achten Mal ausgelobt.

Die Nominierten für den Deutschen Personalräte-Preis 2018 in alphabetischer Reihenfolge:

  • Gesamtpersonalrat der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
  • Gesamtpersonalrat der Universität Koblenz-Landau
  • Arbeitsgemeinschaft der Jugend- und Auszubildendenvertretungen der Unikliniken NRW
  • Personalrat der Bundespolizei, Köln
  • Personalrat der Technischen Universität Dresden
  • Personalrat des Ordnungsamtes der Stadt Frankfurt am Main
  • Polizeihauptpersonalrat des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport, Hannover
  • Schulhauptpersonalrat des Niedersächsischen Kultusministeriums, Hannover

Die bundesweit vielbeachtete Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Einen Sonderpreis vergibt die DGB-Jugend und prämiert damit beispielhafte Jugend- und Auszubildendenvertretungen und deren Einsatz für jugendliche Beschäftigte und Auszubildende.

Die Bekanntgabe der Sieger und die Preisverleihung erfolgen auf dem „Schöneberger Forum“ am 21. November 2018 in Berlin. Die vom DGB Bildungswerk BUND und dem DGB ausgerich­tete Fachtagung befasst sich mit aktuellen Entwicklungen und Themen im öf­fentlichen Dienst für Ver­treterinnen und Vertreter aus Personalräten, Gewerkschaften, Politik und Wissen­schaft.

Weitere Informa­tionen zum Preis: www.dprp.de.

 

Kontakt für weitere Informationen und Rückfragen:

Christof Herrmann, 069/795010-49, christof.herrmann@bund-verlag.de, www.bund-verlag.de

AiB-Banner Viertel Quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

DPRP-Trophäen2024
Jetzt schnell bewerben - Pressemitteilung

Die Uhr tickt: Teilnahmeschluss am 31. Mai 2024

JAVen2023
Sonderpreisträger der DGB-Jugend im Interview - Aktuelles

Willkommen zur JAV-Tagesschau

Bronze
Bronzepreisträger im Interview - Aktuelles

Intern vor extern: gegen unerlaubte Leiharbeit

Tanja Klenk2
Neue Jurorin im Interview - Aktuelles

»Mehr öffentliche Anerkennung«