Deutscher Personalräte-Preis

Gesucht: Aktive Personalräte, beispielhafte Projekte

DPRP_Kooperationslogo 2018

(Frankfurt). – Wo hakte es in der Dienststelle? Wie konnten berechtigte Interessen von Beschäftigten geschützt werden? Mit welchen Mitteln, Initiativen und Projekten haben Personalräte Arbeitsbedingungen verbessert oder sich erfolgreich für Belange von Beamten und Tarifbeschäftigten eingesetzt? Der „Deutsche Personalräte-Preis“ ist das Forum, in dem die Arbeit von Personalräten Aufmerksamkeit und Anerkennung erfährt und die in beispielhaften Projekten gesammelten Erfahrungen für andere zugänglich werden. Der Preis ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Der Personalrat“ und wird vom Bund-Verlag, Frankfurt, verliehen.

Jetzt ist es wieder soweit: Der „Deutschen Personalräte-Preis 2018“ ist gestartet, die Teilnahmefrist läuft. Noch bis zum 31. Mai 2018 können Initiativen und Projekte unter www.dprp.de eingereicht werden.

Ob faire Entlohnung, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Qualifizierung oder Regelungen von Arbeits- und Dienstzeiten – das Themenspektrum für Bewerbungen ist groß. Für den aktuellen Preis werden Projekte aus den Jahren 2016 bis 2018 gesucht. Mitmachen können einzelne Personalratsmitglieder, Gremien und auch Arbeitsgruppen, dienststellenübergreifende Personalrats-Kooperationen, Jugend- und Auszubildendenvertretungen für den Sonderpreis der DGB‑Jugend sowie Schwerbehindertenvertretungen, die sich über ihren Personalrat bewerben.

Die Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Jury Sonderpreise der HUK-COBURG und der DGB-Jugend. Am 21. November 2018 erfolgt die feierliche Preisverleihung im Rahmen des „Schöneberger Forums“, der vom DGB Bildungswerk BUND und dem DGB veranstalteten Jahres-Fachtagung für Vertreterinnen und Vertreter aus Personalräten, Gewerkschaften, Politik und Wissenschaft.

Für die Teilnahme am „Deutschen Personalräte-Preis 2018“ genügt eine Online-Bewerbung mit den Angaben zum Inhalt des Projektes. Bewerbungsschluss ist am 31. Mai 2018.

Ausführliche Informationen, Bewerbungsunterlagen und Kontaktadressen: www.dprp.de.


Kontakt für weitere Informationen und Rückfragen:
Bund-Verlag GmbH, Christof Herrmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 069/795010-49,  E-Mail: christof.herrmann@bund-verlag.de, www.bund-verlag.de

PersR-Banner viertel (768px) - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_71282893
Dienstunfall - Rechtsprechung

Unfallfürsorge nur mit Unfallmeldung

Rücken_an_Rücken_70907214
Konkurrentenklage - Rechtsprechung

Wer sich nicht meldet, geht bei Karriere leer aus

rersonalraet-tvoed
Besoldungsreport 2018 - Aus den Fachzeitschriften

Angemessen ist das Maß aller Dinge

Hand_Tastatur_29478326
Sicherheit 4.0 - Aus den Fachzeitschriften

Gut geschützt vor Cyber-Terror